email/Kontakt home/startseite

Der Katalog von Ludwig Stern
exclusiv für unsere Mitglieder

[Gästebuch]

[Kontakt]

[Bibliothek]

Salon Publikationen Projekte Verein Aktuell
         

 

Seltenheit:
Die Varnhagen von Ensesche Sammlung in der Königlichen Bibliothek zu Berlin, geordnet und verzeichnet von Ludwig Stern. Berlin: Behrend & Co. 1911, XV, 923 S., Abb. nach einer Daguerreotypie Varnhagens.
»In der Bibliothek mache ich augenblicklich einen Katalog der Varnhagenschen Sammlung, die so reich ist, daß ich in ihr den ersten Theil dieses Jahrhunderts gewissermaßen durchlebe. Haben Sie Varnhagen von Ense, Ludmilla Assing, den Fürsten Pückler noch gekannt? Ich verkehre alle Tage mit ihnen.«

Ludwig Stern an Georg Ebers v. 23.2.1892. (Nachlaß Georg Ebers, Staatsbibliothek zu Berlin / Stiftung preußischer Kulturbesitz, Handschriftenabteilung.)

Zu den frühesten Versuchen, die Vorbehalte nationalliberaler und konservativer Historiker zu überwinden und das Lebenswerk des Ehepaars Varnhagen neu zu erschließen, zählt das Repertorium der Varnhagenschen Sammlung. Seit 1907 wurde das Verzeichnis zum Druck vorbereitet. Drei Tage nach der Imprimatur der Druckbogen, am 9. Oktober 1911, starb Ludwig Stern, Autor und damaliger Leiter der Handschriftenabteilung der Königlichen Bibliothek zu Berlin.

Unsere Abbildung zeigt Beispiele des Registers: Absender/innen sind mit Namen und Lebensdaten, Anzahl der Briefe, Beilagen und Notizen verzeichnet. Im Anhang finden sich weitere Materialien, die zur Sammlung gehören.
vergrößerte Ansicht
vergrößerte Ansicht

 

Fachleute wie Georg Ley rühmten das Verzeichnis als »beispielgebendes Meisterwerk moderner Autographenkatalogisierung«, und für den Germanisten und Romantikforscher Oskar Walzel war nun erst »die Pforte, die zu dem Schatze führte und die bisher [...] sich nur mühsam öffnete, weit aufgetan«.

Pressestimmen:
Die Varnhagen von Ensesche Sammlung in der Königlichen Bibliothek zu
Berlin

- This catalogue of the Varnhagen von Ense Collection of Autographs in
the Berlin Royal Library was compiled by the late Ludwig Stern, and is
published by Messrs. Behrend & Co. of Berlin. The collection, in which
are also included bequests by Frau Ludmilla Assing-Grimelli and Fürst
Pückler, illustrates the intellectual life of Berlin and Prussia in the
first half of the nineteenth century, and is the more valuable because
it is by no means restricted to the letters of eminent persons.
- The Athenaeum, No. 4386 v. 18.11.1911, S. 625


Die Varnhagen Gesellschaft e. V. hat Restexemplare des Katalogs erworben.
Unseren Mitgliedern wird er – in je einem Exemplar – unaufgeschnitten, broschiert und numeriert, gegen eine Zahlung von nicht unter 17,50 EURO (bei Postversand 20 EURO) zum Kauf angeboten. Voraussetzung ist eine schriftliche Beitrittserklärung und die Vorauszahlung des Jahresbeitrags. Bitte wenden Sie sich mit Ihrer Anfrage an gesellschaft@varnhagen.info oder klicken Sie links das Feld "Kontakt" an.

 
 

 

 

zurück
Salon Publikationen Projekte Verein Aktuell