email/Kontakt home/startseite

Vereinsaktivitäten 2016

[Gästebuch]

[Kontakt]

Vereinsgeschichte in der Übersicht:
2012
2013
2014
2015
Salon Publikationen Projekte Verein Aktuell
         

2016  

 

Inge Brose Müller

Zur Todesanzeige
Mannheimer Morgen

Unsere zweite Vorsitzende † Inge Brose-Müller ist am Donnerstag, 27. Oktober 2016 verstorben.

"Eine wunderbare Stimmung in der Schwebe zwischen Sommer und Herbst."

So haben wir den Tag erlebt, an dem wir von ihrem Abschied erfuhren, und mit ihren Worten wollen wir sie im Gedächtnis behalten. Bis zum kurzen Ende ihres Leidens hat sie noch Freude daran gehabt, Varnhagensche Texte zu lesen. Adieu!

Vortrsg Klaus-Dieter Metz Homburg 2016

Abbildung links: Vor dem Kurhaus. Aus: Brevier der guten Gesellschaft, hg. von Elise
Hohenhausen, Leipzig ca. 1880

am 5. Oktober trafen sich Nikolaus Gatter und Kornelia Löhrer mit Richard Speich und seiner Frau in Homburg. Im Gartensaal des Gotischen Hauses hörten wir den Interessanten Vortrag von Klaus-Dieter Metz: "Vormittags um zehn Uhr in Homburg angekommen". Karl August Varnhagen von Ense: Tagebuch-Aufzeichnungen aus der Frühzeit des Heil- und Spielbades Homburg (1844-1847).
Vortragsreihe: Aus dem Stadtarchiv. Veranstalter: Stadtarchiv Bad Homburg,

... mehr

 

"Wie baten ihn die Damen in meiner Gegenwart...
wie einen Schiller!"
Salon im Drama - Drama im Salon

Goethes Geburtstag in Oggersheim:

Mit einer Führung, zu der Inge Brose-Müller und Nikolaus Gatter rund 15 Teilnehmer empfingen, ging am 28.8. die Ausstellung im Oggersheimer Schillerhaus zu Ende. Wir danken dem Heimatkundlichen Arbeitskreis für die gastfreundliche Unterstützung!

 

Abschlussveranstaltung in Oggersheim 2016


Finissage der Ausstellung in Oggersheim


17.6., 19.00 Ausstellungseröffnung
Grußwort von Klaudia Goebel (Schillerhaus) Lesung mit Inge Brose-Müller (Mannheim) und Nikolaus Gatter (Köln) zur Eröffnung der gleichnamigen Ausstellung. Eintritt frei.

18.6., 15.00 Vortrag
Stefan Mörz: "Elisabeth Augusta von der Pfalz und ihr Hof"
anlässlich der Mitgliederversammlung der Varnhagen Gesellschaft e. V. (Beginn 11.00 Uhr) referiert Stefan Mörz (Stadtarchiv Ludwigshafen) auf Einladung der VarnhagenGesellschaft e. V. über die letzte Kurfürstin Elisabeth Augusta von der Pfalz vor. Ihre Kammerfrau Antonia Varnhagen war die Großmutter von Karl August Varnhagen von Ense, der als Kind den Hof Mannheim und Oggersheim besuchte. Der Vortrag findet vor dem Modell des ehemaligen Schlosses Oggersheim im Schillerhaus statt; anschließend ist ein Spaziergang zur nahegelegenen Schlosskirche geplant.
Schillerhaus, Schillerstraße 6, 67071 Ludwigshafen-Oggersheim

Öffnungszeiten während der Ausstellung:
Mittwochs 10.00-12.00. 13.00-18.00
Freitags 13.00-17.00


zusätzlich: Sonntag, 28.8., 10.30-14.00


Schillerhaus, Schillerstraße 6, 67071 Ludwigshafen-Oggersheim

17. Juni bis 28. August 2016

Ausstellung und Veranstaltungen der Varnhagen Gesellschaft in Oggersheim

Ausstellung im Schillerhaus Oggersheim 2016

Ausstellung der Varnhagen Gesellschaft in Oggersheim



Publikum in Oggersheim
Das Publikum während der dialogischen Lesung zur Salonkultur
(I. Brose-Müller und N. Gatter).
Auch beim Vortrag zur Hofhaltung der Kurfürstin Elisabeth Augusta (18. Mörz)
- volles Haus und viel Applaus!

"Parkomanie
Die Gartenlandschaften
des Fürsten Pückler"

Die Bonner Bundeskunsthalle zeigte vom 14. Mai bis 18. September eine Sonderausstellung in Zusammenarbeit mit den Pückler-Stiftungen Branitz und Muskau (beide stellen Exponate zur Verfügung), der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten und dem polnischen Nationalen Institut für Kulturerbe:

... mehr Bundeskunsthalle

bundeskunsthalle_bonn_parkomanie_2016(
oben abgebildet: der 'pleasure ground' in der idealisierten Darstellung des berühmten Gartenwerks).

Auf Einladung der Deutsch-Britischen Gesellschaft führte unser Vorsitzender Nikolaus Gatter am 16. 8. 12 Teilnehmer durch die Fürst-Pückler-Ausstellung "Parkomanie" in der Bundeskunsthalle in Bonn. An den Stationen "Muskau", "Babelsberg" und "Branitz" wurden Details zur Parkgestaltung erklärt und Briefe des Fürsten gelesen. Am selben Tag eröffnete in Babelsberg die Kulturstaatsministerin Grütters das sanierte Parkgelände und die "Wasserspiele", die 1843 mit Pump- und Röhrenwerk nach Pücklers Plänen entstanden.

...mehr gruetters-park-babelsberg

Parkomanie_Fuehrung_Pücklerausstellung in Bonn_08_16

Christian Liedtke stellte am 11.8. im Heine-Institut ein neu erworbenes Autograph vor, das aus der Sammlung Varnhagen stammt. Der "Sonettenkranz" von 1824 in Heines Schönschrift war Rahels Schwägerin Friederike Robert gewidmet und kam nach deren Tod (1832) nach Berlin zurück. Später wurde er gegen eine Napoleon-Unterschrift und andere französische Handschriften eingetauscht, worauf wir das Heine-Institut durch eine Tagebuchnotiz Varnhagens (27.9.1849) hinweisen konnten.

...mehr zum Manuskript

Heine Original im Heine Haus Düsseldorf vorgestellt

Gemeinsamer Besuch der Ausstellung in Bonn:
Unser Verein nahm die Ausstellung in der Bundeskunsthalle zum Anlass zu einer Exkursion. Der Vorstand traf sich mit Mitgliedern am
21. Mai. Zur anschließenden Vorstandssitzung trafen wir uns bei strahlendem Wetter im Dachcafé, inmitten des dort entstandenen Dachgartens.

... mehr zur Pücklerausstellung

links: Nikolaus Gatter im Gespräch mit dem Autor Richard Speich

"Parkomanie
Die Gartenlandschaften
des Fürsten Pückler"

Bundeskunsthalle rekonstruiert Pücklergarten

auf dem Dachgarten_Pücklerpark in Bonn 2016

Rahel_Andenkenbuch_2016

Rahel Varnhagen von Ense

Rahel. Ein Buch des Andenkens für ihre Freunde

! Neuauflage jetzt beim Golkonda Verlag erschienen.
Herausgegeben und mit einer Einleitung versehen
von
Inge Brose-Müller Erster Theil (Berlin, 1834)
Klappenbroschur | 598 Seiten | € 24,90
ISBN 978-3-944720-06-7

... mehr

8.März, 18.00, Bordeaux
Rahel Levin-Varnhagen: Eine Veranstaltung des Goethe-Instituts Bordeaux zum Internationalen Frauentag, in Zusammenarbeit mit der Varnhagen Gesellschaft. dem Centre Yavné und der Association Les Amis du Centre Yavné.
35, cours de Verdun, 33000 Bordeaux.
Lesung und Projektion einer Bilderfolge aus dem Archiv der Varnhagen Gesellschaft; Film: Rahel - Eine preußische Affäre. Deutschland 2009, v. o. sous-titrée en Français
Zum Goehte-Institut: ... mehr

pdf Flyer zum Herunterladen: ... mehr

8. März Weltfrauentag
Zwei Veranstaltungen über Rahel Varnhagen mit Unterstützung der Varnhagen Gesellschaft:

8. März, 19.00, Köln
Rahel Varnhagen und ihr Berliner Salon. Eine Veranstaltung zum Internationalen Tag der Frau mit unserem Vorsitzenden Dr. Nikolaus Gatter. Veranstalter: West-Ost-Salon, Ort: Phoenix e.V., Dechenstraße 20, 50825 Köln.

... mehr

Berliner Wissenschafts Verlag:
Berlin 2015
528 S., Abb. kart.,
ISBN 978-3-8305-0579-5
Preis: 49,00 € inkl. ges. MwSt.

...mehr zu unseren Almanachen

... mehr auf H-SOZ-U-KULT
das Portal für Kommunikation und Fachinformation für die Geisteswissenschaften

Almanach 3 der Varnhagen Gesellschaft

Der Sopha schön,
und doch zum Lottern
! Jetzt im Buchhandel:
Almanach der
Varnhagen Gesellschaft,
Bd. 3
ist erschienen

Herausgegeben von Nikolaus Gatter,
unter Mitarbeit von Inge Brose-Müller und Sigrun Hopfensperger

Sophas waren einst Rahel Varnhagens Lieblingsmöbel – und damals im Deutschen grammatisch noch unbehaust. Ihnen sind manche Texte dieses Buchs gewidmet, andere dem idealisierten Rittertum der Romantiker und ihrer Zuwendung zur Weltliteratur im Geiste Goethes.
Zum 70. Geburtstag des Münchener Germanisten und Herausgebers zweier Werkausgaben von Rahel und Karl August Varnhagen, Konrad Feilchenfeldt, erscheint nun Band 3 des Almanachs als Kompendium des aktuellen Forschungsstands.

Vereins- und Veranstaltungsrückblick mehr...
24.09. 2016
zurück
Salon Publikationen Projekte Verein Aktuell