email/Kontakt home/startseite

Bibliothek der Varnhagen Gesellschaft
Online Verzeichnis

[Gästebuch]

[Kontakt]

[Stern Katalog]

 

(Künstler)Textprobe
(Sammlung)Textprobe
 
Abstract
 
... Gazzettino aktuell
...Gazzettino Archiv
No. 1 - 26
Salon Publikationen Projekte Verein Aktuell
         

 

Bibliothek der Varnhagen Gesellschaft (Katalog)

Die Bücher, Sonderdrucke, Kopien und Zeitungsausschnitte können, wo nicht anders vermerkt, bei uns eingesehen und benutzt werden. Gegen Kostenerstattung werden für schulische und wissenschaftliche Zwecke auch Auszüge kopiert. gesellschaft@varnhagen.info

In Hürth hat die Bibliothek nun abermals ein neues Domizil gefunden. Wir freuen uns, den gespendeten Büchern einen würdigen Rahmen bieten zu können.

Foto: Karin Laakes

Bibliothekarisches

Handschriften und Autographen aus der Sammlung Otto Wolff (1881-1940). Bestandsverzeichnis bearb. v. Gunter Quarg. 47 S., Abb. Köln: o. V. 1990 (= Schriften der Universitäts- und Stadtbibliothek 1) [u.a. Teilnachlässe Friedrich v. Gentz u. August Heinrich Hoffmann von Fallersleben].

Schätze aus der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln. Ausstellung zur 600-Jahr-Feier der Universität zu Köln. 2. November bis 22. Dezember 1988. Bearb. v. Gunter Quarg u. Wolfgang Schmitz. 201 S., Abb. Köln: o. V. 1988.

Dichterische Werke

Aldona Gustas: Asyl im Gedicht. Mit Offsetlitographien der Autorin. Unpag. Düsseldorf: Eremiten-Presse 2001 [von der Autorin signiert].

Geertje Suhr: Gesang im Flugzeug. Gedichte. 75 S. Berlin: Guhl 1990.
Geertje Suhr: Versuch sich in ihn hineinzudenken. Erzählungen und Gedichte. 93 S. Berlin: Guhl 1994.

Literaturwissenschaft allgemein

Klaus F. Gille: Germanistik and Nation in the 19th Century. Sonderdruck aus Yearbook of European Studies 12 (1999): Nation Building and Writing Literary History, S. 27-55.

Sammlung Varnhagen

Ex Bibliotheca Regia Berolinensi. Schöne und selte Bücher aus der Abteilung historische Drucke. Hg. v. d. Staatsbibliothek zu Berlin / Stiftung Preussischer Kulturbesitz. Wiesbaden: Dr. Ludwig Reichert Verlag 2000.

Die Varnhagen von Ensesche Sammlung in der Königlichen Bibliothek zu Berlin, geordnet und verzeichnet von Ludwig Stern. XV, 923 S. Berlin: Behrend & Co. 1911.

Forschungsgeschichte / Biographien zur Forschung

...zu Arendt
Claudia Christophersen: "...es ist mit dem Leben etwas gemeint." Hannah Arendt über Rahel Varnhagen. Mit einer Edition des Briefwechsels zwischen Hannah Arendt und Klaus Piper über Rahel Varnhagen. 328 S., Königstein /Ts.: Ulrike Helmer Verlag 2003.
Nikolaus Gatter: [Rez.] Claudia Christophersen: "...es ist mit dem Leben etwas gemeint." Hannah Arendt über Rahel Varnhagen, Königstein/Ts. 2002, in: Studia Niemcoznawcze / Studien zur Deutschkunde 28 (2004), S. 1018-1023 [Fotokopie].

Thomas Mayer: Zwei Frauen. Hannah Arendts Varnhagen-Bild auf dem Prüfstand. Frankfurter Rundschau Jg. 59, Nr. 56 v. 7. 3. 2003, S. 12 [Fotokopie; Rez. zu C. Christophersen: "...es ist mit dem Leben etwas gemeint."].

Claudia Christophersen: Rez. v. Julia Kristeva: Das weibliche Genie. Das Leben, der Wahn, die Wörter. Bd. 1: Hannah Arendt. Berlin: Philo 2001. Sonderdruck aus: Arbitrium 2 (2001), S. 233ff. [mit hss. Widmung].

Ottmar Ette: Hand-Schrift und Körper-Leib. Alteritätserfahrung, autobiographisches Schreiben und Leibhaftigkeit in einem frühen Gedicht Hannah Arendts. In: Literarische Begegnungen. Romanische Studien zur kulturellen Identität, Differenz und Alterität. Festschrift für Karl Hölz zum 60. Geburtstag. Hg. v. Frank Leinen. Berlin: Erich Schmidt 2002, S. 153-187 [Fotokopie, handschriftliche Widmung des Autors].

Vernunft ist ein Können. Hannah Arendts Denken in neun Darstellungen des Leistungskurses Philosophie 1995-1997. Mit einem Vorwort v. Irene Kambas. 100 S., Düsseldorf: Riehl Kolleg 1997.

Ottmar Ette: ÜberLebenswissen. Die Aufgabe der Philologie. 318 S., Berlin: Kulturverlag Kadmos 2004. Mit einem Kapitel über Hannah Arendt: Rahel Varnhagen. Eine deutsche Jüdin aus der Zeit der Romantik, S. 171–188.

... zu Stern, Carola

Carola Stern: Doppelleben. Köln: Kiepenheuer & Witsch 2001.

...zu Stern, Ludwig
Karl Theodor Zauzich: Ein wissenschaftsgeschichtliches Curiosum. Sonderdruck aus: Göttinger Miszellen 210 (2006), S. 105-111. [Mit handschriftlicher Widmung des Autors.]

...zu Tewarson
Claudia Christophersen (geb. Schulze): Rez. v. Heidi Thomann Tewarson: Rahel Levin Varnhagen. The Life and Works of a German Jewish Intellectual. University of Nebrasca Press, Lincoln / London 1998. Sonderdruck aus: Arbitrium 1 (2000), S.85ff. [mit hss. Widmung].

Meri-Jane Rochelson: Rez. v. Heidi Thomann Tewarson, Rahel Levin Varnhagen: The Life and Work of a German Jewish Intellectual, aus: Nineteenth-Century Prose 28 (2001), Nr. 1, S. 124ff. [handschriftliche Widmung der Autorin.]

Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten (ALG) e.V.

ALG Umschau Nrn. 21 (1998); 23 (1999); 24 (2000); 27 (2001); 28 (2002); 30 (2003); 31 (2003); 32 (2004); 33 (2004); Sonderheft 2004; 34 (2005); 35 (2005); 36 (2006); 37 (2006); Sonderheft 2007; 38 (2007); 39 (2008).‚

Literarische Gesellschaften. Literaturmuseen und Literarische Gedenkstätten. Namen, Zahlen, Hinweise zu 350 Einrichtungen. Im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten hg. u. bearb. v. Christiane Kussin u. Alexandra Seitz. 254 S. Berlin [o. V.] 1999.

Varnhagen Gesellschaft e. V.

Almanach der Varnhagen Gesellschaft 1 (2000): Wenn die Geschichte um eine Ecke geht. Hg. v. Nikolaus Gatter unter Mitarbeit v. Eva Feldheim und Rita Viehoff. 320 S., Abb. Berlin: Berlin-Verlag Arno Spitz 2000.

Almanach der Varnhagen Gesellschaft 2: Makkaroni und Geistesspeise. Hg. v. Nikolaus Gatter unter Mitarbeit v. Christian Liedtke und Elke Wenzel. 424 S., Abb. Berlin: Berlin-Verlag Arno Spitz 2002.

ALG Umschau Jg. 2003, Nr. 30 (Mai) mit einem Beitrag von Nikolaus Gatter: Ein virtuelles Varnhagen-Zimmer. Die Arbeit der Varnhagen Gesellschaft, S. 36f.

ALG Umschau Jg. 2004, Nr. 32 (Juni) mit einem Beitrag von Nikolaus Gatter: "Rahels edles Bild" oder: Wie inszeniert man Wirkungsgeschichte?, S. 30f.

ALG Umschau Jg. 2005, Nr. 34 (Juni) mit einem Beitrag von Nikolaus Gatter: "Europa – und was für Menschen darin geschehen soll." Eine Tagung über Sprachen, Politik und Geselligkeit im Varnhagenschen Kreis, S. 30 f.

ALG Umschau Jg. 2006, Nr. 36 (Juli) mit einem Beitrag von Nikolaus Gatter: Dichterfreundschaft mit treuen Weibern – und Männern. Die Varnhagen-Gesellschaft zu Besuch im Justinus-Kerner-Haus, S. 6 f.

ALG Umschau Jg. 2007, Nr. 38 (Juli) mit einem Beitrag von Nikolaus Gatter: "...ein wunderliches Begräbniß". 140 Jahre nach Rahel Varnhagens Beisetzung wurde ihr Grab restauriert, S. 26 f.

ALG Umschau Jg. 2008, Nr. 39 (März) mit einem Beitrag von Nikolaus Gatter: "Was in Biberach an Sophie von La Roche erinnert". Ein Lokaltermin im August 1879 mit Ludmilla Assing, S. 24 f.

Konrad Feilchenfeldt: [Rezension] Almanach der Varnhagen Gesellschaft. Wenn die Geschichte um eine Ecke geht. Sonderdruck aus: Aurora. Jahrbuch der Eichendorff-Gesellschaft für die klassisch-romantische Zeit. 61 ( 2001), S. 203-207.

Nikolaus Gatter: "Laßt uns Bäume pflanzen, die Schatten geben". Zur Gründung einer Varnhagen Gesellschaft in Hagen. In: Hagener Impuls Jg. 1997, H. 20 (November), S. 9-14.

Rahel und ihre Freunde. Werbeanzeige des WDR für die Rundfunksendung "Scala" auf WDR 5, die für 7.1.1998 einen Beitrag über die Varnhagen Gesellschaft ankündigt, in BWU- Bunte Wochen-Zeitung 1998, H. 1, S. 50.

Gazzettino (1998), No. 1. (Mitteilungen der Varnhagen Gesellschaft e. V.) 8 S.
Gazzettino (1998), No. 2. (Mitteilungen der Varnhagen Gesellschaft e. V.) 8 S.
Gazzettino (1999), No. 3. (Mitteilungen der Varnhagen Gesellschaft e. V.) 8 S.
Gazzettino (1999), No. 4. (Mitteilungen der Varnhagen Gesellschaft e. V.) 8 S.
Gazzettino (2000), No. 5. (Mitteilungen der Varnhagen Gesellschaft e. V.) 8 S.
Gazzettino (2000), No. 6. (Mitteilungen der Varnhagen Gesellschaft e. V.) 8 S.
Gazzettino (2001), No. 7. (Mitteilungen der Varnhagen Gesellschaft e. V.) 8 S.
Gazzettino (2001), No. 8. (Mitteilungen der Varnhagen Gesellschaft e. V.) 8 S.
Gazzettino (2002), No. 9. (Mitteilungen der Varnhagen Gesellschaft e. V.) 8 S.
Gazzettino (2002), No. 10. (Mitteilungen der Varnhagen Gesellschaft e. V.) 8 S.
Gazzettino (2003), No. 11. (Mitteilungen der Varnhagen Gesellschaft e. V.) 8 S.
Gazzettino (2003), No. 12. (Mitteilungen der Varnhagen Gesellschaft e. V.) 8 S.
Gazzettino (2004), No. 13. (Mitteilungen der Varnhagen Gesellschaft e. V.) 8 S.
Gazzettino (2004), No. 14 (Mitteilungen der Varnhagen Gesellschaft e. V.) 8 S.
Gazzettino (2005), No. 15 (Mitteilungen der Varnhagen Gesellschaft e. V.) 8 S.
Gazzettino (2005), No. 16. (Mitteilungen der Varnhagen Gesellschaft e. V.) 8 S.
Gazzettino (2006), No. 17. (Mitteilungen der Varnhagen Gesellschaft e. V.) 8 S.
Gazzettino (2006), No. 18. (Mitteilungen der Varnhagen Gesellschaft e. V.) 8 S.
Gazzettino (2007), No. 19. (Mitteilungen der Varnhagen Gesellschaft e. V.) 8 S.
Gazzettino (2007), No. 20. (Mitteilungen der Varnhagen Gesellschaft e. V.) 8 S.
Gazzettino (2008), No. 21. (Mitteilungen der Varnhagen Gesellschaft e. V.) 8 S.

Jahresgabe der Varnhagen Gesellschaft e. V. 1998; "...auch die Urschrift kein geschlossenes Ganze". Karl August Varnhagen von Ense an Sir Alexander Duff Gordon, 18. März 1847. Faksimile (gefaltetes Doppelblatt). Kommentiert von Nikolaus Gatter.

Jahresgabe der Varnhagen Gesellschaft e. V. 1999: Vom Ausschneiden. Zwei Scherenschnitte von Rosa Maria Assing, geb. Varnhagen. Kommentiert von Nikolaus Gatter. Faksimile (gefaltetes Doppelblatt).

Jahresgabe der Varnhagen Gesellschaft e. V. 2000: Lebenslauf Ludmilla Assings. Stadtbibliothek Dortmund / Westfälisches Handschriftenarchiv, Signatur 1836. Kommentiert von Nikolaus Gatter. Faksimile (gefaltetes Doppelblatt).

Jahresgabe der Varnhagen Gesellschaft e. V. 2001: Ottilie Assing an Pius (Pinchas) Warburg, 23. Januar 1843. Kommentiert von Nikolaus Gatter. Faksimile (Karte).

Jahresgabe der Varnhagen Gesellschaft e. V. 2002: Manfred Bofinger, Karikatur zu einer Tagebuchstelle von Rahel Varnhagen ("Es wird eine Zeit kommen...", v. 3.11.1819). Kommentiert von Nikolaus Gatter. Faksimile (Vierfarbkopie).

Jahresgabe der Varnhagen Gesellschaft e. V. 2003: Konrad Feilchenfeldt: Varnhagen als Historiker. 381 S. Amsterdam 1970.

Jahresgabe der Varnhagen Gesellschaft e. V. 2004 / 2005:
Ansichtskarten von Rahel Varnhagen und Karl August Varnhagen.

Jahresgabe der Varnhagen Gesellschaft e. V. 2006:
Nikolaus Gatter: "Lebensbilder, die Zukunft zu bevölkern." Von Rahel Levins Salon zur 'Sammlung Varnhagen'. Begleitheft zur Ausstellung. 64 S., Abb. Köln: Varnhagen Gesellschaft e. V. 2006 (ISBN 3-00-019894-6 / ISBN 978-3-00-019894-6).

Jahresgabe der Varnhagen Gesellschaft e. V. 2007:
frauen & literatur: Zum 200. Todestag der Sophie von La Roche (1807). Hg. v. Mechtild M. Jansen. 80 S., Abb. Wiesbaden: Hessische Landeszentrale für politische Bildung 2007 (Polis 48).
darin u. a. ein Beitrag v. Nikolaus Gatter: "Ihr Losungswort ist Oeffentlichkeit in allen Dingen". Ludmilla Assing, erste Biographin der Sophie von La Roche (S. 33-58).

Kölner Universitäts-Journal. Berichte aus der Universität zu Köln. Jg. 34 (2004), Nr. 2 [mit zwei Beiträgen v. Jürgen Kisters: Von Rahel Levins Salon zur "Sammlung Varnhagen". Ausstellung in der Kölner Universitäts- und Stadtbibliothek und "...weil ich's massakriren wollte." Ausstellung in der Galerie der Universität über die Doppelausstellung der Varnhagen Gesellschaft e. V. und des Köln-Salon e. V.]

K WEST. Das Feuilleton für NRW. Jg. 2004, No. 10 (Oktober) [mit einem Beitrag Entdexikon NRW: Die Varnhagen-Gesellschaft in Köln von Ulrich Deuter, S. 53].

ProLibris. Mitteilungsblatt des Verbandes der Bibliotheken des Landes NRW. Jg. 9 (2004), Nr. 3 [mit einem Beitrag v. Nikolaus Gatter: Kein "Marmorbild anstatt des Lebens". Eine Ausstellung der Varnhagen Gesellschaft e. V. in Köln und Hamburg über die Ausstellung: Von Rahel Levins Salon zur "Sammlung Varnhagen", S. 80.]

Villa Romana Firenze. Un Calendario dell'Anno / Eine Art Kalender für das Jahr 2000. [Hg. v. Joachim Burmeister.] 95 S., Abb. Firenze: o. V. 2001. [mit einem Beitrag zu unserem Ludmilla-Assing-Colloquium, 22. April 2000.]

Bildungsgeschichte

Pia Schmid: Deutsches Bildungsbürgertum. Bürgerliche Bildung zwischen 1750 und 1830. 293 S., Diss. Frankfurt a. M.: o. V. 1985.
mit einem Kapitel Rahel Varnhagen (1771-1844), S. 220-272.

Pia Schmid: Zeit des Lesens, Zeit des Fühlens. Anfänge des deutschen Bildungsbürgertums. Ein Lesebuch. 240 S., Abb. Berlin: Quadriga Verlag J. Severin 1985
mit einem Kapitel Vom Versuch, Geselligkeit zu leben - Rahel Varnhagen, S. 189-232.

Romantik

Geneviève Bianquis: La vie quotidienne en Allemagne à l'époque romantique (1795-1830). 264 S. Paris: Hachette 1958 (mit hs. Widmung der Autorin).

Klaus Günzel: Romantikerschicksale. Gestalten einer Epoche. Mit zahlreichen zeitgenössischen Abbildungen. 384 S. München: Diederichs 1988 (darin S. 130-149: Ein Schlemihl und eine Jüdin. Rahel Varnhagen).

Andreas Kunze: Romantisches Westfalen - Bilder aus vergangener Zeit. Der Maler Carl Schlickum und die deutsche Geschichte. 69 S., Abb.; 30 Bildtafeln [zuerst u. d. T.: Malerisches und romantisches Westfalen. Barmen/Leipzig 1841]. Hagen: Lesezeichen 1996.

Romantik. Panorama der deutschen Literatur. PC-CD-ROM, Berlin: Cornelsen Software 2001 (= Deutsch Entdecken und Lernen).

Romantik I. Hg. v. Hans-Jürgen Schmitt. 319 S. Durchges. u. bibliogr. erg. Ausgabe. Stuttgart: Reclam 1978 (Reclam Universal-Bibliothek 9629 / Die deutsche Literatur in Text und Darstellung Bd. 8).

Dichter der deutschen Romantik. Zeugnisse aus dem Besitz des Freien Deutschen Hochstifts. Ausstellung. Freies Deutsches Hochstift - Frankfurter Goethe-Museum 15. Juni bis 15. September 1976. Katalog. Hg. v. Detlev Lüders. 117 S., Abb. Frankfurt am Main: o. V. 1976.

"Romantik, Reisen, Realitäten. Frauenleben am Rhein". Mit Beiträgen aus dem Romantikteil v. Helga Arend, Ute Büchter-Römer, Marlene Hübel, Patricia Plummer, Sonja Tappen, Susanne Wilking; aus dem Geschichtsteil v. Bettina Bab und Abbildungen von 40 Künstlerinnen. Hg. v. Bettina Bab u. Marianne Pitzen. 203 S. Bonn: Edition Lempertz 2002.
Darin: Revolutionsanhängerinnen in Mainz v. Marlene Hübel, S. 8-13; Das Rheinland wird französisch, S. 14-19; Liebchen oder Hure: das Verhältnis der einheimischen Frauen zu den französischen Besatzern, S 20-22; "Räuberromantik": Frauen in den rheinischen Räuberbanden, S. 23-27 (alle Bettina Bab); "...the loveliest place on earth. Englische Romantikerinnen am Rhein v. Patricia Plummer, S. 28-35; Die Rheinromantik v. Bettina Bab, S. 36-41; "Leben im Traum" - Die Dichterin Karoline von Günderrode v. Sonja Tappen, S. 42-47; Sibylla Mertens-Schaafhausen - ein Leben für Kunst, Archäologie und Freundschaft v. Susanne Wilking, S. 48-51; "Ein rheinisches Musikfest muß man erlebt haben". Johanna Kinkel, Clara Schumann, Fanny Hensel und die Rheinromantik v. Ute Büchter-Römer, S. 52-57; Erfolgreich, aber vergessen: Johanna Stolterfoth und Kathinka Zitz v. Marlene Hübel, S. 58-65; Romantisch und frauenbewußt. Carmen Sylva - Nachfahrin der Rheinromantik v. Bettina Bab, S. 66-69; Konkurrierende Frauenbilder in den Rheinsagen v. Helga Arend, S. 70-75; Reisen aus Lust: Von der Bildungsreise zur Hochzeitsreise, S. 76-81; Legende oder Opfer der Rheinromantik? Idilia Dubb v. Bettina Bab, S. 82-83; "The beauties of the beautiful Rhine. Rheinreisen amerikanischer Autorinnen des 19. Jahrhunderts v. Patricia Plummer, S. 84-89; (die folgenden alle v. Bettina Bab:) Not und Vertreibung - Emigrantinnen auf dem Rhein, S. 90-95; Wäscherinnen am Rhein - harte Arbeit im weichen Wasser, S. 96-99; Wenig Schlaf, viel Gestank - Frauen im Fischgewerbe, S. 100-105; Leserinnen und Winzerinnen - Frauenarbeit im Weinbau, S. 106-109; Weinköniginnen - kein Relikt der Rheinromantik, S. 110-113; Frauenleben an Bord, S. 114-117; Dürfen Frauen im Rhein baden?, S. 118-123; Schwimmwettkämpfe und Rekorde im Bodensee und im Rhein, S. 124-129; Frauen ruderten gegen Vorurteile an, S. 130-135; Kindstötung, Todesstrafe und Selbstmord - Tod im Rhein, S. 136-140; Ich weiß nicht, was soll ich bedeuten.... Die zeitgenössischen Künstlerinnen und ihre romantischen Neigungen..... v. Marianne Pitzen, S. 141-153; "Nehalennia" - oder "Mit Frau Holle rheinabwärts" v. Marie-Luise Kreiss, S. 154-195.

Horst Häker: Ein preußischer "Tiergarten". Sonderdruck aus: Jb. Preußischer Kulturbesitz 17 (1980), S. 337-356 [vom Autor signiert].

Revolution 1798

Jean-Jacques Langendorf: Pamphletisten und Theoretiker der Gegenrevolution (1789-1799). Aus dem Französischen, Englischen und Italienischen übersetzt v. Cornelia Langendorf. 334 S. München: Matthes & Seitz 1989.

Von deutscher Republik 1775-1795. Texte radikaler Demokraten. Hg. v. Jost Hermand. 417 S. Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1975 (= edition suhrkamp 793).

s. Schriftstellerinnen

Revolution 1830 / Saint-Simonismus

Manfred Hahn: Präsozialismus: Claude-Henri de Saint-Simon. 76 S., Stuttgart: J. B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung 1970 (= Texte Metzler 14).

Revolution 1848

1848. Erstes deutsches Parlament in der Paulskirche. Frankfurter Rundschau v. 18. Mai 1998. 48 S. Sondernummer zum Jahrestag der Eröffnung des Nationalparlaments.

Das war 'ne heiße Märzenzeit! Revolution im Rheinland 1848/49. Hg. v. Fritz Bilz u. Klaus Schmidt. 196 S. Köln: PapyRossa Verlag 1998 (darin Nikolaus Gatter: "...wie gewaltig haben nicht die Rheinlande auf das alte Preußen eingewirkt!" Rheinischer Vor- und Nachmärz in Varnhagens Tagebüchern 1846-1853, S. 152-170).

"...der Menschheit Hälfte blieb noch ohne Recht! ". Dokumentation zur Ausstellung: Menschenrechte für Frauen =Frauen für Menschenrechte. 1791 Olympe de Gouges. 1848/49 Louise-Otto

. Hg. v. Johanna Ludwig u. Katharina Middell. Leipzig: Universitätsverlag 1998 (= LOUISEum 9) [S. 28 u. 32 von Nikolaus Gatter bereitgestelltes Material über Ludmilla Assing].

Revolution 1848/49. Ereignis = Rekonstruktion= Diskurs. Hg. v. Gudrun Loster-Schneider. St. Ingbert: Röhrig 1999.

Rolly Brings & Bänd: 1848 vun unge / von unten. Lieder, Texte, Dokumente, Illustrationen zur 48er Revolution. CS Westpark Musik 87059.

s. Frauengeschichte (Frauen in der bürgerlichen Revolution)

Geselligkeit / Salons

s. Varnhagen von Ense, Rahel

Detlef Gaus: Geselligkeit und Gesellige. Bildung, Bürgertum und bildungsbürgerliche Kultur um 1800. 502 S. Stuttgart / Weimar: J. B. Metzler 1997.

Jahrbuch für historische Bildungsforschung. Hg. v. d. Historische Kommission der Deutschen Gesellschaft fuer Erziehungswissenschaft. Bd. 4. Weinheim / Muenchen: Juventa-Verlag 1998 (darin S. 165-208 ein Beitrag von Detlev Gaus über Bildende Geselligkeit. Untersuchungen geselliger Vergesellschaftung am Beispiel der Berliner Salons um 1800).

Irina Hundt: Geselligkeit im Kreise von Dorothea und Friedrich Schlegel in Paris in den Jahren 1802-1804. Sonderdruck aus: Salons der Romantik. Beiträge eines Wiepersdorfer Kolloquiums zu Theorie und Geschichte des Salons. Hg. v. Hartwig Schultz. Berlin / New York: Walter de Gruyter 1997, S. 83-133.

Cornelia Saxe: Das gesellige Canapé. Die Renaissance der Berliner Salons. Mit Fotographien von Annett Ahrends. Berlin: Quadriga Verlag 1999.

Brigitte Hausherr / Gabriele Reckhard / Petra Wlecklik: "Die Welt findet man fertig wie sie ist..." "Sprockhöveler Salon". Frauen lesen von Frauen für Frauen. 1999 bis 2002. 79 S., Abb. Sprockhövel: IG Metall Bildungszentrum 2003 [u. a. mit Kurzeinblick in die Salonkultur. 24. März 1999 über Rahel Varnhagen, S. 7ff.].

Nachmärz / Restauration

Hermann Rösch: Die Londoner Schillerfeier 1859. Sonderdruck aus: Zeitschrift für deutsche Philologie. Sonderheft: Klassik, modern. Für Norbert Oellers zum 60. Geburtstag. Hg. v. Georg Guntermann, Jutta Osinski u. Hartmut Steinecke. Bd. 115 (1996), S. 94-111.

Preußen / Berlin

Agenda 1807 - Den Staat umkrempeln. Die preuischen Reformen 1807-1815. Historiale Berlin. Das Geschichtsfestival 20. bis 26. Augus 2007. Eine Dokumentation. 95 S., Abb., plus DVD. Berlin: Wieland Giebel Berlin Story 2007.
u. a. mit Jennifer Heider: Salon Varnhagen - Divertissement et Plaisir, S. 62-63.

Preußen 2001: PreußenJahrBuch. Ein Almanach. Hg. v. MD Berlin. 196 S., 2 Faltkarten, 1 Kartenanlage. Berlin: MD Berlin 2000.

Johannes Saltzwedel: Einblick ins All durch Liebe die es schuf. Rudolf Borchardt, Preuße auf verlorenem Posten. Sonderdruck aus: Text + Kritik. Rudolf Borchardt. Sonderband, München 2007, S. 11-24.

20 Jahre Förderung. Stiftung Preußische Seehandlung 1982-2003. Hg. v. d. Stiftung Preußische Seehandlung. Red. Christa Müller u. Ute Bredemeyer. 308 S., Abb. Berlin: o. V. 2003.

Briefkultur

Jessica Gabriel: Briefkultur der Romantik. Facharbeit für das Städtisches Gymnasium Leichlingen, 12. Jahrgangsstufe. 15 S. Schuljahr 2002/2003.

Judentum

Dieter Vetter: Das Judentum und seine Bibel. Gesammelte Aufsätze. Würzburg: Echter Verlag; Altenberge: Oros Verlag 1996.

Juden in Deutschland

Ein Haus und Museum der Jüdischen Kultur in Köln - eine einzigartige Chance. Symposium: Haus und Museum der Jüdischen Kultur in Köln. Ziele und Inhalte. Dokumentation. 27. September 2002. Köln, Stiftersaal des Wallraf-Richartz-Museums/Fondation Corboud. Hg. v. d. Gesellschaft zur Förderung eines Hauses und Museums der Jüdischen Kultur e. V. u. Dezernat für Kunst und Kultur der Stadt Köln. 63 S., Abb. Köln o. V. 2002.

Walter Hinck: Die deutsche Sprache als "Heimat" jüdischer Dichter im Exil (Heinrich Heine, Hilde Domin, Rose Ausländer). Vortrag im Verein Heine-Haus e. V. am 7. April 1997 (= Schriftenreihe).

Willi Jasper: Deutsch-Jüdischer Parnass. Literaturgeschichte eines Mythos. 525 S., Berlin: Propyläen 2004. Mit einem Kapitel über Henriette Herz und Rahel Varnhagen: Mythos und Realität der Berliner Salons, S. 76–86.

Juden in Berlin. Hg. v. Andreas Nachama / Julius H. Schoeps / Hermann Simon. 264 S., Abb. 2., aktualisierte Aufl. Berlin: Henschel 2002.

Jüdisches Leben in Westfalen. Ausstellungskatalog. Hg. v. Kirsten Menneken u. Andrea Zupancic. 176 S., Abb. Essen: Klartext-Verlag 1998.

Lektüren und Brüche. Jüdische Frauen in Kultur, Politik und Wissenschaft. Hg. v. Mechtild M. Jansen / Ingeborg Nordmann. 256 S. Königstein (Ts.): Helmer 2000 (Aktuelle Frauenforschung).
u. a. mit Beiträgen über Rahel Levin Varnhagen und Fanny Lewald v. Ingeborg Nordmann (S. 22-47); Margarete Susman von ders., (S. 111-129); Hannah Arendt von ders. (S. 234-254) und Seila Benhabib (S. 130-147); Goethe lesen - über Goethe schreiben. Briefe und Aufzeichnungen deutscher Jüdinnen um 1800 v. Barbara Hahn (S. 48-71).

Siegmund A. Wolf: Jiddisches Wörterbuch mit Leseproben. Wortschatz des deutschen Grundbestandes der jiddischen (jüdischdeutschen) Sprache. 203 S., Abb. 2. ND der 2., durchgesehene Auflage. Hamburg: Helmut Buske 1991.

Domin, Hilde

Carolin Wolfstädter: "Heimat in der Sprache." Zur Lyrik Hilde Domins. 119 S., masch. auf CD-Rom. Magistraarbeit an der Philologischen Fakultät II der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg 2003.

Lasker-Schüler, Else

Else Lasker-Schüler: Hebräische Balladen. Faksimile der Handschrift. Hg. v. Norbert Oellers. Marbach am Neckar: Deutsches Literaturarchiv 1986 (= Marbacher Schriften).

Almanach der Else Lasker-Schüler Gesellschaft 1: Mein Herz = Niemandem. Ein Else Lasker-Schüler Almanach. Hg. v. Michael Schmid-Ospach. Redaktion: Iris Wolfinger. 224 S. Wuppertal: Peter Hammer 1993.

Almanach der Else Lasker-Schüler Gesellschaft 2: Meine Träume fallen in die Welt. Hg. v. Sarah Kirsch, Jürgen Serke u. Hajo Jahn. Redaktion: Monika Bistram u. Stefan Koldehoff. 219 S., Abb., Bildtafeln. Wuppertal: Peter Hammer 1995.

Almanach der Else Lasker-Schüler Gesellschaft 3: Deine Sehnsucht war die Schlange. Hg. v. Anne Linsel u. Peter v. Matt. Redaktion Manfred Escherig. 256 S., Abb. Wuppertal: Peter Hammer 1997.

Liebermann, Max

Das Haus von Max Liebermann am Großen Wannsee. Hg. v. der Akademie der Künste. Berlin: Akademie der Künste 1996.

Luxemburg, Rosa

VorSchein. Jahrbuch der Ernst-Bloch-Assoziation. Hg. v. Doris Zeilinger. Nr. 22/23 (2002). Berlin / Wien: Philo Verlagsgesellschaft. 246 S. [u.a . mit Trautlind Klara Schärr: Global denken, international handeln. Rosa Luxemburgs Bedeutung im Zeitalter der Globalisierung, S. 235-242].

Reich-Ranicki, Marcel

Marcel Reich-Ranicki:Vom Tag gefordert. Reden in deutschen Angelegenheiten. 208 S., Stuttgart / München 2003 (dtv 13145).

Seghers, Anna

Gudrun Loster-Schneider: "Unwünschbar fremd"? Zu Anna Seghers 'anderem' Identitätsroman Transit. Sonderdruck aus: Dennoch leben sie. Verfemte Bücher, verfolgte Autorinnen und Autoren. Zu den Auswirkungen nationalsozialistischer Literaturpolitik. Hg. v. Reiner Wild in Zusammenarbeit mit Sabina Becker, Matthias Luserke-Jaqui und Reiner Marx. München: edition text + kritik 2003, S.377-385.

Frauengeschichte / Geschlechterforschung

Bedeutende Frauen des 18. Jahrhunderts. Elf biographische Essays. Hg. v. Elke Pilz. 204 S., Würzburg: Königshausen & Neumann 2007.
darin Gerhard Danzer: Rahel Varnhagen - eine Frau entdeckt sich über Kultur, S. 157-172.

Katja Behrens: "Alles aus Liebe, sonst geht die Welt unter." Sechs Romantikerinnen und ihre Lebensgeschichte. 228 S., Abb. Weinheim / Basel: Beltz & Gelberg 2006
darin: Rahel Varnhagen, geb. Levin (1771-1833), S. 68-101.

Es geht mir verflucht durch Kopf und Herz. Vergessene Briefe an unvergessene Frauen. Hg. v. Gabriele Kreis u. Jutta Siegmund-Schultze. 319 S. Hamburg: Hoffmann und Campe 1990.
darin S. 13-27: Katja Behrens an Rahel Varnhagen; S. 118-129: Diana Kempff an Rahel Varnhagen: Brief an eine Geflüchtete.

Frauen in der bürgerlichen Revolution von 1848 / 49. Hg. v. Johanna Ludwig, Ilse Nagelschmidt u. Susanne Schötz. 224 S., o. O. [Leipzig]: o. J. [1999]
Referate der gleichnamigen Tagung der Louise-Otto-Peters-Gesellschaft, der Gleichstellungsbeauftragten der Universität Leipzig und der Landeszentrale für politische Bildung in Sachsen, 20.-21. April 1998, darin u. a. Irina Hundt: Frauentagebücher als historische, werkgenetische und biographische Quelle. Am Beispiel der unveröffentlichten Diarien Louise Otto-Peters' aus dem Revolutionsjahr 1849, S. 144-151; Nikolaus Gatter: "Das Literatenthum im Weiberrock": Ludmilla Assing. Zeitzeugin, Schriftstellerin, Dokumentaristin der Märzrevolution, S. 189-197.

Große Frauen der Weltgeschichte. Tausend Biographien in Wort und Bild. 510 S., Abb. Klagenfurt: Neuer Kaiser Verlag 1987.

Beate Neubauer & Claudia von Gélieu: Kurfürstin, Köchin, Karrierefrau. Zehn Berliner Porträts. 128 S., Abb. Berlin: edition ebersbach 2005.
Beiträge u. a. über Königin Sophie Charlotte, Henriette Herz u. a.; mit hss. Widmung v. Beate Neubauer.

Claudia von Gélieu / Beate Neubauer: s.Rahel / Geselligkeit / Salon

Rosemarie Köhler: Sie lebten wie sie wollten. Berliner Friedhofsspaziergänge zu Grabstätten außergewöhnlicher Frauen. 199 S., Abb. Berlin: Orlanda 2006.
mit einem Beitrag Rahel Varnhagen, S. 53-56.

Cordula Koepcke: Geschichte der deutschen Frauenbewegung. Von den Anfängen bis 1945. 160 S., Abb. Freiburg / Basel / Wien: Herder 1981 (= Herderbücherei 833).

Hildegard Küllchen: Erziehung und Bildung der Frau in Deutschland im 17. und 18. Jahrhundert. 117 S. Staatsexamensarbeit (Universität Bielefeld, Fachbereich Erziehungswissenschaft), masch. Bielefeld 1985.

Dorothea Christina Leporin: Gründliche Untersuchung der Ursachen, die das weibliche Geschlecht vom Studiren abhalten. Mit einem Nachwort v. Gerda Rechenberg. 250 S. ND der Ausgabe Berlin: Johann Andreas Rüdiger 1742. Hildesheim / New York: Georg Olms 1975.

Gudrun Loster-Schneider: "Laßt uns einen Nationalkarakter behaupten". Einleitende Bemerkungen zum Thema "Nation und Geschlecht". In: Geschlecht - Literatur - Geschichte II. Nation und Geschlecht. Hg. v. ders., St. Ingberg: Röhrig Universitätsverlag 2003 (Mannheimer Studien zur Literatur- und Kulturwissenschaft Bd. 29), S. 9-27 [Fotokopie].

Gudrun Loster-Schneider: Flintenweiber mit Glorienschein? Hagiologisch-legendialer Code und Genderdiskurs - Überlegungen zu einem literarischen Funktionszusammenhang 1800-1850. Sonderdruck aus: Legenden. Geschichte. Theorie. Pragmatik. Hg. v. Hans-Peter Ecker. wvr 2003, S. 141-162.

Sabrina Ortmann: "Die Frau im Berlin der Spätaufklärung". [14 unpag. S.] Grundkursarbeit (FU Berlin) zum Seminar "Weibliche Bildungskultur: Salons im 17. und 18. Jahrhundert" unter der Leitung v. Dr. Ragnild Münch im Sommersemester 1996. Berlin 1996.

Jutta Rebmann: Fürstinnen aus Italien im Hause Württemberg. 277 S., Abb. Mühlacker / Irdning (Steiermark): Stieglitz 2005. [Mit hss. Widmung der Verfasserin.]

Schriftstellerinnen

Mechthilde Vahsen: Die Politisierung des weiblichen Subjekts. Deutsche Romanautorinnen und die Französische Revolution 1790-1820. 225 S. Berlin: Erich Schmidt 2001 (= Philologische Studien und Quellen H. 162) [Mit handschriftlicher Widmung der Autorin].

Mechthilde Vahsen: "Vorwärts! Die Geschichte beweist es. / Freiheit sei das edelste Loos." Zur Rezeption französischer Revolutionärinnen bei Autorinnen im 19. Jahrhundert. Sonderdruck aus: Vormärz - Nachmärz. Bruch oder Koninuität? Vorträge des Symposions des Forum Vormärz Forschung e.V. vom 19. bis 21. November 1998 an der Universität Paderborn. Hg. v. Norbert Otto Eke u. Renate Werner unter Mitarbeit v. Tanja Coppola. Bielefeld: Aisthesis 2000, S. 125-138.

Philosophinnen II. Von der Romantik bis zur Moderne. Hg. v. Marit Rullmann unter Mitarbeit v. Monique Dorang, Petra Gehring, Gudrun Gründken, Erika Kaldemorgen, Gudrun Maierhof, Marlies Mrotzek u. Wilma Zimmer. 377 S. Abb. Dortmund: Edition Ebersbach im eFeF-Verlag 1995 [S. 49-56 über Rahel Varnhagen].

Bender, Augusta

Augusta Bender. Auf den Spuren von Augusta Bender (1846-1924) und Elizabeth Mariage (1874-1952) am Rande des Odenwaldes mit einem Exkurs zu Auguste Pattberg (1769-1850) und Albert Brosch (1886-1970). Mit Beiträgen v. Eva Bruckner, Georg Fischer, Otto Holzapfel u. Ernst Schusser. 272 S., Abb. München: Bezirk Oberbayern. Volksmusikarchiv u. Volksmusikpflege des Bezirks Oberbayern 1998 (= Auf den Spuren von... H. 14).

Augusta Bender: Gesammelte Werke. Mit einem Nachwort v. Georg Fischer. 358 S. [o. O.: o. V. Buchen-Walldürn] 1996.

Deledda, Grazia Klaus Pilberg: Grazia Deledda. Sardin – Schriftstellerin – Nobelpreisträgerin. [dt. u. in ital. Übers. v. Jasmine Schimmelpfennig] In: Eccettera. Kulturmagazin Jg. 3 (1995), H. 3, S. 17ff. [in Fotokopie].

Komponistinnen / Musikerinnen

Viva Voce. Frau und Musik. Internationaler Arbeitskreis e. V. Nr. 63, Winter 2002. Darin Andreas Feuchte: "Du Kön'gin sonder Hermelin..." Die Pianistin Tony Tiedemann, S. 2-5.

s. Müller, Elise / Wilhelm Christian (Bösenberg)

s. Kinkel, Johanna (Rösch)

s. Goethe, Johann Wolfgang von (Lemke)

Verlagsgeschichte

Hazel Rosenstrauch: Buchhandelsmanufaktur und Aufklärung. Die Reformen des Buchhändlers und Verlegers Ph. E. Reich (1717–1787). 129 S., Abb. Frankfurt a. M.: Buchhändler-Vereinigung 1986.

Rahel und Karl August Varnhagen, Rosa Maria, David, Ludmilla und Ottilie Assing

Varnhagen von Ense, Rahel

Biographie

Handschriftliches Fragment aus dem mutmaßlichen Testament von Rahels Mutter, Chaje Levin Robert [in hebräischer Schrift]

Moritz Robert: Handschriftliche Erklärung zur Vermögensaufteilung unter den Geschwistern v. 17. März 1820.

Christiane Abspacher: Rahel Levin Varnhagen. Eine Autobiographie in Briefen. Hauptseminararbeit. 25 S., Norderstedt: Grin-Verlag für Akademische Texte, Dokument V54487.

Hannah Arendt: Rahel Varnhagen. Lebensgeschichte einer deutschen Jüdin aus der Romantik. 298 S., 5. Aufl., München / Zürich: Piper 1984 (Serie Piper 230).

Hannah Arendt: Rahel Varnhagen. Lebensgeschichte einer deutschen Jüdin aus der Romantik. Mit einer Auswahl von Rahel-Briefen und zeitgenössischen Abbildungen. 298 S. München: R. Piper 1959.

Claudia Belemann: 125. Todestag von Rahel Varnhagen. WDR-Zeitzeichen vom 7. 3. 2008. Hörfunksendung, 20 min. [Mitschnitt und Mspt.; nicht ausleihbar].

Ulrich Grammel: Rahel Varnhagen. 26 S. [Vortrag vor dem Justinus-Kerner-Verein; Weinsberg: o. V. 2004].

Irina Hundt: Zur Biographie von Rahel Levin Varnhagen. Aufzeichnungen ihres Mannes Karl August Varnhagen von Ense. Fotokopie (handschriftlich v. d. Autorin korrigiert) aus: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 42 (1994), H. 3, S. 238-249.

Ellen Key: Rahel. Eine biographische Skizze. Einzig autorisierte Uebertragung aus dem schwedischen Manuskript von Marie Franzos. 171 S., Frontispiz. Leipzig: Ernst Haberland 1907 (Biographien bedeutender Frauen VII).

Melanie Kolkmann: Die junge Rahel Varnhagen zwischen Emanzipation und Abhängigkeit. Facharbeit im Grundkurs Deutsch, Jahrgangsstufe 12. 14 unpag. Bll., masch. Rietberg: Gymnasium Nepumucenum 2002.

Natalia Liepelt: Rahel Varnhagen. Referat in der Klasse 8 c, Droste-Hülshoff-Gymnasium, 6 S., Berlin 2004.

Simone Mergen: Zur Rezeptionsgeschichte Rahel Varnhagens: Hannah Arendt und andere jüdische Rahel-Biographien. Proseminararbeit (Germanistisches Seminar der Universität Bonn), masch. 15 S., Bonn 1996.

Hermann Patsch: "Als ob Spinoza sich wollte taufen lassen". Biographisches und Rechtsgeschichtliches zu Taufe und Trauung Rahel Levins. Sonderdruck aus: Jahrbuch des Freien Deutschen Hochstifts. Max Niemeyer Verlag: Tübingen 1991. S. 149-178.

Hermann Patsch: Schleiermacher und die Bestattung Rahel Varnhagens. Eine kommentierte Briefedition. New Athenaeum / Neues Athenaeum 2 (1991), S. 69-80.

Rückert-Studien. Jb. der Rückert-Gesellschaft XV (2003), mit einem Beitrag v. Gertrud M. Rösch: "Ordentliche Dachstuben-Wahrheiten". Räume als Symbol sozialer Existenz bei Bettine Brentano und Rahel Varnhagen, S. 79-88.

Herbert Scurla [d. i. Karl Leutner]: Begegnungen mit Rahel. Der Salon der Rahel Levin. 630 S., Abb. 3. Aufl. Berlin: Verlag der Nation 1964.

Herbert Scurla [d. i. Karl Leutner]: Rahel Varnhagen. Die große Frauengestalt der deutschen Romantik. 524 S., Abb. 2. Aufl. Düsseldorf: Claassen 1979.

Jean-Edouard Spenlé: Rahel. Mme. Varnhagen von Ense. Histoire d'un Salon romantique en Allemagne. 263 S. Paris: Hachette 1910.

Carola Stern: Der Text meines Herzens. Das Leben der Rahel Varnhagen. 316 S., Abb. 44.- 51. Tsd., Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1996 (rororo 13901).

Carola Stern: Lesezeichen 3.-7. März 2003. 2 CD-ROM. Rundfunklesung aus dem Buch Der Text meines Herzens. Das Leben der Rahel Varnhagen auf WDR 3 [Mitschnitt, nicht ausleihbar].

[Taufe und Trauung Rahel Levins]. Mikrofilm und Rückvergrößerung aus dem Evangelischen Zentralarchiv in Berlin (Kirchenbuchstelle). Auszug aus dem Taufbuch der Evangelischen Kirchengemeinde Jerusalem in Berlin Jg. 1814, S. 62 (September): "Rahel Antonie Friederike mit Beibehaltung des Familien Namens RobertTornow"; Auszug aus dem Traubuch der Evangelischen Kirchengemeinde Jerusalem in Berlin Jg. 1814, S. 3, Nr. 162 (September): "Carl August Ludewig Philipp von Varnhagen von Ense [...] Mit Jungfer Rahel Antonie Friederike RobertTornow [...] Von Herrn Prediger Stägemann Copuliert und eingesegnet." Kopie auf Transparentfolie: Rahels Taufschein aus dem Aufsatz v. Hermann Patsch, der die Unterlagen gespendet hat.

Taufzeugnis für Rahel Varnhagen vom 9. Februar 1819 [Fotokopie].

Stephanie Wickerath: Ein Leben = viele Biographien: Das Bild Rahel Varnhagens in der biographischen Literaturgeschichtsschreibung. 100 S. Magisterarbeit (Institut für deutsche Sprache und Literatur der Universität Köln), masch. Köln 1998.

Kikue Wilhelm: Rahel Levin Varnhagen. "Und sterb' ich - such alle meine Briefe". In: Goethe-Jahrbuch der Goethe-Gesellschaft in Japan Bd. 38 (1996); S. 1-11.

s. Finckenstein (de Bruyn)

s. Custine

s. Marwitz

Gedenkartikel

Carola Gerlach: O! warum bin ich kein Mensch im Amt! keine Fürstin! In: Pankower Brücke, Oktober 1998, H. 1, S. 14f.

Irina Hundt: Die Muse der Hegelschen Gegenakademie. Zum 225. Geburtstag Rahel Varnhagens. Fotokopie aus: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 44 (1996), H. 5, S. 408-420.

Schriften und Werke

[Rahel Varnhagen:] Aus Rahel's Herzensleben. Briefe und Tagebuchblätter, hg. v. Ludmilla Assing. VIII, 256 S., 1 Abb. Leipzig: F. A. Brockhaus 1877 [mit hss. Besitzvermerk der Prinzessin Leontine zu Fürstenberg].

Rahel Varnhagen: Briefe und Aufzeichnungen. Hg. v. Dieter Bähtz. 424 S., Abb. Leipzig / Weimar: Gustav Kiepenheuer 1985.

[Rahel Varnhagen:] Briefwechsel zwischen Rahel und David Veit. 2 Tle. [Hg. v. Ludmilla Assing.] XIII, 274; 266 S. Aus dem Nachlaß Varnhagen's von Ense.)

Rahel Varnhagen: Menschen untereinander. Hg. u. mit einem Nachwort v. Bertha Badt. 60 S. Berlin: Weltgeist Bücher o. J. [ca. 1930].

Rahel-Bibliothek. Rahel Varnhagen: Gesammelte Werke. 10 Bde. Hg. v. Konrad Feilchenfeldt, Uwe Schweikert u. Rahel E. Steiner. München: Matthes & Seitz 1983

Rahel Varnhagen von Ense: "Ich will noch leben, wenn man's liest". Journalistische Beiträge aus den Jahren 1812-1829. Hg. v. Lieselotte Kinskofer. 287 S. Frankfurt a. M. / Berlin / Bern / Bruxelles / New York / Oxford / Wien: Peter Lang 2001 (= Forschungen zum Junghegelianismus. Quellenkunde, Umkreisforschung, Theorie, Wirkungsgeschichte Bd. 5).

Rahel Levin Varnhagen: Nel mio cuore un altro paese. Una donna ebrea ai tempi di Goethe. A cura di Ursula Isselstein, traduzione di Palma Severi. 240 S., Abb. Genoca: ECIG 2005 (= Collana Judaica).

Rahel Varnhagen/Pauline Wiesel: Ein jeder machte seine Frau aus mir wie er sie liebte und verlangte. Ein Briefwechsel. Hg. u. mit einem Nachwort versehen v. Marlis Gerhardt. 124 S. Darmstadt/Neuwied: Luchterhand 1987 (= Sammlung Luchterhand 708).

Eva Feldheim: Mit welchen Worten soll ich das sagen, was ich Dir gern mit einem Schrei sagen möchte.Texte von Rahel Varnhagen. CD, Hagen: Lesezeichen-Verlag Dierk Hobein 2004 (Lesen lebenslänglich).

...in Memoiren

Lily Braun: Im Schatten der Titanen. Erinnerungen an Baronin Jenny von Gustedt. Mit einem Vorwort v. Julie Vogelstein. 161. bis 220. Tsd. 469 S., Abb. Berlin: Th. Knaur Nachf. [1929].

Literaturwissenschaft

Nikolaus Gatter: [Rez.] Rahel Levin Varnhagen. Studien zu ihrem Werk im zeitgenössischen Kontext. Hg. v. Sabina Becker, St. Ingbert 2001, in: Jahrbuch Forum Vormärz Forschung 9 (2003), S. 411-415 [Fotokopie].

Ursula Isselstein: Der Text aus meinem beleidigten Herzen. Studien zu Rahel Levin Varnhagen. 222 S., Abb. Turin: Tirrenia Stampatori 1993.

Ulla Rotzoll: Zum Rahel Varnhagen-Bild in ausgewählten Darstellungen des 20. Jahrhunderts. Hausarbeit im Rahmen der Ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien. Philosophische Fakultät, Institut für Germanistik an der Universität Rostock. 88 S., masch. Rostock 2003 [Signatur der Autorin].

Sprachwissenschaft

Elisabeth Berner: "Wir sind neben der menschlichen Gesellschaft..." Eine lexikalische Fallstudie zu Rahel Varnhagen. In: Soziofunktionale Gruppe - kommunikative Anforderungen - Sprachgebrauch. Internationale Fachtagung Rostock, 13.-16. September 1998. Hg. v. Gisela Brandt. Stuttgart: Heinz 2000 (Historische Soziolinguistik des Deutschen Bd. 4 / Stuttgarter Arbeiten zur Germanistik Nr. 372), S. 321-338 [Fotokopie].

Koen Vanhaegendoren: Analyse pragmatique et interactionniste de la lettre de Rahel Levin (Varnhagen) du 5 novembre 1808. Contribution à l'étude du romantisme allemand et du discours épistolaire. 62 S. Aachen: Shaker Verlag 2002 [hss. Widmung des Autors].

Brief / Tagebuch / Aphorismus

Ursula Isselstein: Leitgedanken und Probleme bei der Textkonstitution von Rahel Levin Varnhagens Tagebüchern und Aufzeichnungen. Sonderdruck aus Beihefte zu editio Band 7: Edition von autobiographischen Schriften und Zeugnissen zur Biographie. Internationale Fachtagung der Arbeitsgemeinschaft für germanistische Edition an der Stiftung Weimarer Klassik, 2.-5. März 1994, autor- und problembezogene Referate. Hg. v. Jochen Golz. Tübingen: Max Niemeyer 1995, S. 83-96.

Jutta Juliane Laschke: Wir sind eigentlich, wie wir sein möchten, und nicht so wie wir sind. Zum dialogischen Charakter von Frauenbriefen Anfang des 19. Jahrhunderts, gezeigt an den Briefen von Rahel Varnhagen und Fanny Mendelssohn. 188 S., 2 Faks. Frankfurt a. M. / Berlin / New York / Paris: Peter Lang 1988 (Europäische Hochschulschriften Reihe I: Deutsche Sprache und Literatur 1072).

Luisa Pernthaler: I "detti" di Rahel Levin Varnhagen. Teoria e tradizione di un genere fra oralità e scrittura. Tesi di Laurea. Università degli studi di Genova. Facoltà di scienze della formazione. Corso di laurea in lingue e letterature straniere. 360 S., masch. Genova: Anno Accademico 1998-1999.

Un trittico per Rahel. In: Ricerca sulla scrittura aforistica. Configurazioni dell'aforisma. Vol. 1 a cura di Giulia Cantarutti. Bologna: Clueb 2000 (= Heuresis III. Strumenti 16), S. 123-173 [Fotokopien]:
- Ursula Isselstein: Il salotto e l'aforisma. La socievolezza di Rahel Levin Varnhagen come vivaio di generi letterari minori. S. 123-138.
- Luisa Pernthaler: Gli aforismi nei "detti" di Rahel Levi Varnhagen: Relazioni e contaminazioni tra due generi letterari. S. 153-156.
- Silvia Noceti: Esercitazioni di spirito nelle lettere di Rahel Levin Varnhagen e Karl Gustav von Brinckmann. S. 157-173.

Justine Rahel Zwirner: Konstruktion einer Lebenswelt durch Korrespondenz. Rahel Levin Varnhagens dialogisches Schaffen im Briefwechsel mit Pauline Wiesel. Magisterarbeit, FU Berlin. 84 S., Berlin 2007 [ungedruckt].

Literarischer Kontext

Katrin Böhm: Rahel von Varnhagen als Literaturkritikerin. Bakkalaureus-Artium-Arbeit, Universität Rostock. 61 S. und dokumentarischer Anhang, Rostock 2006 [ungedruckt].

Saint-Simonismus

Katharina Müller-Tolk: "Die alte Erde muß sich erheben!" Zur Rezeption und Verbreitung des Saint-Simonismus bei Rahel und Karl August Varnhagen von Ense. 50 S., Augsburg 2005 [ungedruckt].

Geselligkeit / Salon

Ursula Isselstein: Die Titel der Dinge sind das Fürchterlichste! Rahel Levins "Erster Salon". Sonderdruck aus: Salons der Romantik. Beiträge eines Wiepersdorfer Kolloquiums zu Theorie und Geschichte des Salons. Hg. v. Hartwig Schultz. Berlin / New York: Walter de Gruyter 1997, S. 171-212.

Claudia von Gélieu / Beate Neubauer: Loben Sie mich als Frau... Berliner Frauengeschichte erzählt. Berlin: Berlin-Edition 2001, 144 S., Abb.
darin Beate Neubauer: Der Traum vom Salon bleibt unsterblich - Ein kulturhistorisches Phänomen. S. 77-93; handschriftliche Widmung der Autorin.

Irina Hundt / Till Gerrit Waidelich: "Im gastlichen Hause Mendelssohns." Erinnerungen an den Mendelssohnschen Salon von Helmina von Chézy. Sonderdruck aus: Schubert: Perspektiven 5 (2001), H. 1, S. 92-100.

Silke Kehl: Rahel Levin Varnhagens Salon in der deutschen Erinnerung des 19. Jahrhunderts. Magisterarbeit, FU Berlin, 87 S., Berlin 2005.

Hannah Lund: "Die ganze Welt auf ihrem Sopha". Frauen in europäischen Salons. Mit einem Editorial v. Hanna Behrend. 198 S., Abb. Berlin: trafo 2004 (= Auf der Suche nach der verlorenen Zukunft Bd. 16).

Beate Neubauer: "Der Traum vom Salon ist unsterblich". - Geselligkeitskultur in Berlin. [Materialien zu einer Frauentouren-Stadtführung; Fotokopie].

Marlies Obier: In diesem Meer von Zeiten meine Zeit. Literarische Porträts jüdischer Schriftstellerinnen aus drei Jahrhunderten. Vorwort v. Werner Stettner. Siegen: Verlag der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Siegerland e. V. 157 S. [u. a. mit: Der literarische Salon, eine weibliche Kultur: Henriette Herz, Rahel Varnhagen, Dorothea Schlegel, S. 9-25; Fanny Lewald, S. 26-44; Margarete Susman, S. 62-80].

Rahel im Bild Konrad Feilchenfeldt: Rahel Varnhagen im Blickpunkt einer Münchner Malerin. Angelika Hopf porträtiert die bedeutende Jüdin der Romantik und ihren Lebenskreis in einem mehrteiligen Bilderzyklus. Sonderdruck aus: Literatur in Bayern Nr. 43, März 1996, 15 S., Abb.

Dichtungen auf Rahel Varnhagen

s. Frauengeschichte (Kreis, Vergessene Briefe).

Elisabeth Holskov-Piel: Mein Leben soll zu Briefen werden. Zwei-Personen-Stück. 13 unpag. Bll., masch.: o. V. 2002 [ungedruckt].

Hermann Otto: Kreuzwege. Stück in drei Akten. 90 S. Verden/Aller: Theaterverlag Karl Mahnke 2001 (= MA 208). [u. a. mit Rahel Levin und Bokelmann; vom Autor signiert.]

Dietmar Schings: Rahel - die Reise nach Frankfurt. Hörspiel. Regie: Irene Schuck, Hessischer Rundfunk 2005 [Mitschnitt, nicht ausleihbar].

Geertje Suhr: Standbild Grosse Liebe. Gedichte. Duesseldorf: Grupello Verlag 1996 [u. a. mit einem Gedicht mit dem Titel Rahel, S. 43].

Geertje Suhr: Kindkater. Erzählungen von Katzen, Männern & besten Freundinnen. 110 S., Düsseldorf: Grupello 2003 [u. a. mit Und aus dieser Friederike müßte eine Rahel werden, S. 70-76].

Varnhagen von Ense, Karl August

Biographie

[Familiengeschichte der Varnhagens:]
Fotokopien aus Helmut Nicolai: Waldeckische Wappen. Beiträge zur Familiengeschichte. Teil 1: Einführung in die Heraldik. Adelswappen. Bearb. v. Wilhelm Hellwig und Heinrich Hochgrebe. Arolsen: Waldeckischer Geschichtsverein 1985 (= Waldeckische Forschung Bd. 1), Nr. 163 (v. Ense);
Teil 2: Bürgerwappen. Bearb. v. Wilhelm Hellwig u. Ingeborg Moldenhauer. Arolsen: Waldeckischer Geschichtsverein 1987 (= Waldeckische Forschung Bd. 3), Nr. 470, S. 375f. (Varnhagen);
Teil 3: Wappen der waldeckischen Städte und Großgemeinden, Familienwappen und Hausmarken. Bearbeitet v. Wilhelm Hellwig u. Ingeborg Moldenhauer. Arolsen: Waldeckischer Geschichtsverein 1991, S. 134 ("Hinweis auf Grabstein auf dem Friedhof in Alt-Rhoden: Varnhagen");
Kommunale Wappen des Herzogtums Westfalen. Kurkölnisches Sauerland. Eduard Belke, Alfred Bruns, Helmut Müller. Hg. v. Sauerländer Heimatbund e. V. Arnsberg: Strobel-Verlag o. J. (Niederense; Ense);
Armorial Général. Précédé d'un dictionnaire des termes du blason par J. B. Rietstap. Tome 1. Reproduced from the 2nd Edition, 1884. London: Heraldry Today;
Vergrößerung und Fotokopie (Reproduktion) einer Urkunde mit Siegel des Ritters Anton von Ense (1278-1300). Das Siegel hat die Umschrift "Sigillum Anthonii de Ense" und einer Pferdepramme als Wappenbild (Staatsarchiv Münster, Kloster Oelinghausen Urk. 154 v. 1298);
Fotokopie aus: Wappenbuch des Westfälischen Adels. Hg. v. Max von Spießen. Bd. 2: Wappenabbildungen in Originalfarben. Görlitz 1903. Tafel 113: Ense gt. Varnhagen;
Wilhelm Schulte: Iserlohn. Die Geschichte einer Stadt. Bd. 1, 1937, S. 328-334 über Johann Friedrich Varnhagen (1645-1701);
Auszug aus A. Fahne: Geschichte der Kölnischen, Jülichen und Bergischen Geschlechter einschließlich der, neben ihnen ansässig gewesenen Clevischen, Geldrischen und Moersischen in Stammtafeln, Wappen, Siegeln und Urkunden. Tl. 2: Ergänzungen und Verbesserungen zum 1. Teil und Stammfolge und Wappenbuch der Clevischen, Geldrischen und Moersischen Geschlechter, so weit sie in dem Herzogthume Jülich Cleve Berg ansässig waren A-7. Köln/Bonn: J. M. Heberle (Heinrich Lempertz) 1853, S. 169f.;
2 Kuverts mit Farbfotos der von Marieluise Hillebrand gemalten Familienwappen.

Konrad Feilchenfeldt:Varnhagen von Ense und die Schweiz. Sonderdruck aus: Mit der Geschichte leben. Festschrift für Peter Stadler. Hg. v. Otto Sigg, Zürich: Verlag Neue Zürcher Zeitung 2003, S. 109-122.

Almut Fink: 120. Geburtstag von Karl August Varnhagen von Ense. WDR-Zeitzeichen vom 21. 2. 2005. Hörfunksendung, 20 Min. [Mitschnitt; nicht ausleihbar]

Nikolaus Gatter: "Mein voriger Brief nach Steinfurt war weicher, als dieser." Karl August Varnhagen zu Besuch im Münsterland 1810/11. Sonderdruck aus: Literatur in Westfalen. Beiträge zur Forschung 7 (2004), S. 41-58.

Heerdt im Wandel der Zeit V. 45 Jahre Bürgerverein Heerdt e. V., Düsseldorf: o. V. 2000. 271 S., Abb.
[u. a. mit Karl Diepgen: Im Heerdter Exil: Varnhagen, Vater und Sohn. Wie Heerdt in die Literatur der deutschen Klassik einging, S. 123-132].

Nora Hertel: Der Stellenwert der Revolution von 1848 im politischen Denken Varnhagen von Enses. Universität Gesamthochschule Essen. Schriftliche Hausarbeit im Fach Geschichte des Fachbereichs 1 der Universität GH - Essen zur Erlangung des Grades Magister Artium M. A. 92 S., masch. Essen 2001.

Przemyslaw Jóskowiak: "Meine Pflichten bezeugten mir [...] meine Selbständigkeit, ich genoß zum ersten Male die Vollempfindung des persönlichen Dastehens und Geltens". Der Einfluß der Studienzeit auf Karl August Varnhagen von Enses Persönlichkeit. Sonderdruck aus: Studia Niemcoznawcze / Studien zur Deutschkunde 23 (2002), S. 257-267.

Przemyslaw Jóskowiak: Das Resümee eines Enttäuschten - Karl August Varnhagen von Enses Gedanken nach der Revolution von 1848-1849. Sonderdruck aus: Studia Niemcoznawcze / Studien zur Deutschkunde 24 (2002), S. 311-320.

Doris Maurer: Zeitzeichen: Todestag des Schriftstellers Karl August Varnhagen von Ense. Manuskript einer Rundunksendung auf WDR 5, 10. Oktober 1998, 9.05-9.20 (8 Seiten und Literaturverzeichnis). [keine Weitergabe!]

Carl Misch: Varnhagen von Ense in Beruf und Politik. Mit einer Bild- und einer Schrifttafel. 178 S. Gotha / Stuttgart: Friedrich Andreas Perthes 1925.

Terry H. Pickett: The Unseasonable Democrat. Karl August Varnhagen von Ense (1785-1858). 122 S. Bonn: Bouvier Verlag Herbert Grundmann 1985 (Modern German Studies 14). [Mit hss. Randbemerkungen und Blättern von Gerhard Ziegengeist.]

Hazel Rosenstrauch: Varnhagen und die Kunst des geselligen Lebens. Eine Jugend um 1800. Biographischer Essay. 223 S., Abb. Berlin: Das Arsenal 2003.
Mitteldeutsches Jahrbuch für Kultur und Geschichte. Hg. v. Christoph Römer 14 (2007), darin Susanne Mittag: Rezension von Hazel Rosenstrauch: Varnhagen oder die Kunst des geselligen Lebens, S. 265 ff.

Johannes Saltzwedel: Pünktlichkeit als geistige Lebensform. Karl August Varnhagen von Ense und die Bürde der Akribie. In: "Ein Traum, was sonst?" - Preußische Tugenden. Ein Lesebuch. Hg. v. d. Stiftung Schloß Neuhardenberg aus Anlaß der gleichnamigen Ausstellung in Schloß Neuhardenberg Mai bis Juli 2002. Göttingen: Wallstein 2002, S. 145-157; 259ff. [Fotokopie, handschriftliche Widmung des Autors].

Schriften und Werke

Karl August Varnhagen von Ense: Betrachtungen und Bekenntnisse. Aus den Tagebüchern 1835 bis 1858. Hg. v. Dieter Bähtz. 443 S., Abb. Berlin: Rütten & Loening 1980.

Karl August Varnhagen von Ense: Blätter aus der preußischen Geschichte. [Hg. v. Ludmilla Assing.] Bd. 4, Leipzig: F. A. Brockhaus 1869.

Karl August Varnhagen von Ense: Blücher. 348 S., 8 Bildtafeln. Berlin: Paul Aretz 1933.

K. A. Varnhagen von Ense / Friedrich Fürst Schwarzenberg: Europäische Zeitenwende. Tagebücher 1835-1860. Ausgew., hg. u. eingel. v. Joachim Schondorff. 364 S. München: Albert Langen / Georg Müller 1960.

Karl August Varnhagen von Ense: Journal einer Revolution. Tagesblätter 1848/49. Hg. v. Hans Magnus Enzensberger. Noten u. Personenverzeichnis v. Michael Becker. 345 S. Nördlingen: Franz Greno 1986 (= Die Andere Bibliothek).

Karl August Varnhagen von Ense: Kommentare zum Zeitgeschehen. Publizistik. Briefe. Dokumente 1813-1838. Hg. v. Werner Greiling. 277 S. Leipzig: Verlag Philipp Reclam jun. 1984 (=Universal-Bibliothek 1032).

Karl August Varnhagen von Ense: Leben des Generals Freiherrn von Seydlitz. 239 S., Berlin 1834: Duncker und Humblot. Beigeb: H. v. Boyen: Erinnerungen aus dem Leben des Königl. Preuß. General-Lieutenants Freiherrn v. Günther. 78 S. Berlin: Duncker und Humblot 1834.

Karl August Varnhagen von Ense: Literaturkritiken. Mit einem Anhang: Aufsätze zum Saint-Simonismus. Hg. v. Klaus F. Gille. 135 S. Tübingen: Niemeyer 1977.

Karl August Varnhagen von Ense: Schriften und Briefe. Mit 8 Abbildungen. Hg. v. Werner Fuld. 363 S. Stuttgart: Philipp Reclam jun. 1991 (= Universal-Bibliothek 2657).

Karl August Varnhagen von Ense: Tagebücher. Hg. v. Ludmilla Assing. 15 Bde. (= Aus dem Nachlaß Varnhagen's von Ense); Leipzig / Zürich / Hamburg 1861-1870; Berlin 1905. ND Bern: Peter Lang 1972.
Erster Band: VII, 387 S. Leipzig: F. A. Brockhaus 1861;
Zweiter Band: IV, 423 S. Leipzig: F. A. Brockhaus 1861;
Dritter Band: IV, 488 S. Leipzig: F. A. Brockhaus 1862;
Vierter Band: IV, 404 S. Leipzig: F. A. Brockhaus 1862;
Fünfter Band: IV, 364 S. Leipzig: F. A. Brockhaus 1862;
Sechster Band: IV, 499 S. Leipzig: F. A. Brockhaus 1862;
Siebenter Band: IV, 671 S. Zürich: Meyer und Zeller 1865;
Achter Band: IV, 498 S. Zürich: Meyer und Zeller 1865;
Neunter Band: II, 448 S. Hamburg: Hoffmann & Campe 1868;
Zehnter Band: II, 480 S. Hamburg: Hoffmann & Campe 1868;
Elfter Band: II, 480 S. Hamburg: Hoffmann & Campe 1869;
Zwölfter Band: II, 448 S. Hamburg: Hoffmann & Campe 1870;
Dreizehnter Band: II, 432 S. Hamburg: Hoffmann & Campe 1870;
Vierzehnter (Schluß-)Band: II, 416 S. Hamburg: Hoffmann & Campe 1870;
Fünfzehnter Band (Register). Hg. v. Heinrich Hubert Houben. X, 409 S. Berlin: Deutsche Bibliographische Gesellschaft 1905 (= Veröffentlichungen d. deutschen bibliographischen Gesellschaft Bd. 3 (1904).)

Karl August Varnhagen von Ense: Tagesblätter. Auszüge v. Frühjahr 1847 u. Frühjahr 1848 [Mikrofilm].

Hermann Patsch: [Rezension] Karl August Varnhagen von Ense. Werke in fünf Bänden. Hg. v. Konrad Feilchenfeldt. Bd. 4: Biographien, Aufsätze, Skizzen, Fragmente. Bd. 5: Tageblätter. Fotokopie aus: New Athenaeum / Neues Athenaeum 5 (1998): Schleiermacher on Workings of the Knowing Mind. New Translations, Resources, and Understandings. Edited by Ruth Drucilla Richardson, S. 304-313.

Hermann Patsch: [Rezension] Karl August Varnhagen von Ense, Denkwürdigkeiten des eignen Lebens. Erster Band (1785-1810), Zweiter Band (1810-1815), Dritter Band (1815-1834). Fotokopie aus: New Athenaeum / Neues Athenaeum 2 (1991), S. 178-181.

Berliner Kalender. Jg. 20 (1846). 232, 78 S. Berlin: Carl Reimarus 1845. Mit dem Beitrag von Karl August Varnhagen von Ense: Voltaire in Frankfurt am Main 1753, S. 11–92.

Geschichtsschreibung

Konrad Feilchenfeldt: Varnhagen als Historiker. 381 S. Amsterdam: Erasmus 1970.

Zeitgenossen

Holger-Falk Trübenbach: Karl August Varnhagen im Kulturbetrieb der Restaurationszeit. Sein publizistisches Wirken für den Goethekult, den Saint-Simonismus und das Junge Deutschland. Staatsarbeit, Eberhard-Karls-Universität Tübingen, 109 S., Tübingen 1999 [ungedruckt].

s. Düntzer, Heinrich

s. Preußen / Prinz Louis Ferdinand

Literaturwissenschaft

Cornelia Fuhrmann: Varnhagen von Enses Denkwürdigkeiten als 'Dichtung und Wahrheit'. 259 S. Frankfurt a. M. / Berlin / Bern / New York / Paris / Wien: Peter Lang 1992 (= Europäische Hochschulschriften Reihe I. Deutsche Sprache und Literatur, Bd. 1322).

Nikolaus Gatter: "1848. Vorsichtig!" Die 'Sammlung Varnhagen' und die Tagesblätter von Karl August Varnhagen von Ense als Revolutionschronik. Mit einer ungedruckten diaristischen Beilage vom 20. März 1848. Sonderdruck aus: Jahrbuch Forum Vormärz Forschung 3 (1997). 1848 und der deutsche Vormärz. Redaktion: Peter Stein, Florian Vaßen u. Detlev Kopp. Bielefeld: Aisthesis 1998, S. 177-205.

Hoger-Falk Kopf [= Trübenbach]: Karl August Varnhagen von Ense im Kulturbetrieb der Restaurationszeit - sein publizistisches Wirken für den Goethekult, den Saint-Simonismus und das Junge Deutschland. Wissenschaftliche Arbeit im Fach Germanistik. Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Neuphilologische Fakultät / Deutsches Seminar; Oberschulamt Tübingen. 104 S., masch., Tübingen 1999.

Hans-Christian Oeser: "Die Versuche und Hindernisse Karls" und die Ambivalenz des bürgerlichen Patriotismus in Preußen. Weimarer Beiträge Jg. 32 (1986), S. 766-782.

Rezeptionsgeschichte

Nikolaus Gatter: "Damals lohnte es noch, Tagebücher zu schreiben". Arbeiterpresse und vormärzliche Diaristik. Mit einer Biographie Karl August Varnhagens von Erich Mühsam. In: Mühsam-Magazin. Herausgegeben von der Erich-Mühsam-Gesellschaft Jg. 1997, H. 5 (Mai), S. 54-61.

Nikolaus Gatter: "Gift, geradezu Gift für das unwissende Publicum". Der diaristische Nachlaß von Karl August Varnhagen von Ense und die Polemik gegen Ludmilla Assings Editionen (1860-1880). 502 S., Abb. Bielefeld: Aisthesis 1996.

Dieter Kuhn: Varnhagen und sein später Schmäher. Über einige Vorurteile Arno Schmidts. Mit Seitenblicken auf weitere Personen und einem dokumentarischen Anhang. Bielefeld: Aisthesis 1996.

Volker Schindler: Der Fall Varnhagen. Über Rufmorde und Wiederbelebungsversuche an einem Autorenpaar. Mit einem genaueren Blick auf Dieter Kuhn. Zettelkasten. Jb. der GASLEV 17 (1998), S. 235-257 "Fotokopie".

Rußlandinteresse

Michail Lermontov: Ein Held unserer Zeit.Übersetzt v. Peter Urban. Berlin: Friedenauer Presse 2006 (Winterbuch).

Nikolai Gogol: Die Nase. Neu übersetzt u. hg. v. Peter Urban. 95 S., mit sechs Radierungen v. Horst Hussel. 2. Aufl., Berlin: Friedenauer Presse 2003 (Wolffs Broschur).

Aleksandr Puskin: Die Reise nach Arzrum während des Feldzugs im Jahr 1829. Aus dem Russischen übersetzt u. hg. v. Peter Urban. 125 S., Kartenbeilage, 2. Aufl., Berlin: Friedenauer Presse 1998 (Wolffs Broschur).

Gogols Petersburger Jahre. Gogols Briefwechsel mit Aleksandr Puskin. Eine Geschichte in Briefen, zusammengestellt u. hg. v. Peter Urban. 95 S., Berlin: Friedenauer Presse 2003 (Wolffs Broschuren).

Ivan Gontcarov: Nymphodora Ivavonvna. Eine Erzählung aus Sankt Petersburg im Jahre 1836. Aus dem Russischen übersetzt u. hg. v. Peter Urban. 103 S. 3. Aufl., Berlin: Friedenauer Presse 2000 (Wolffs Broschur).

Aleksandr Griboedov: Wehe dem Verstand.Komödie in 4 Akten. Aus dem Russischen v. Peter Urban. 157 S., Berlin: Friedenauer Presse 2004 (Wolffs Broschur).

Detlev Jena: Katharina Pawlowna. Großherzogin von Russland – Königin von Württemberg. 360 S., Abb. Regensburg: Friedrich Pustet 2003.

Ivan Turgenev: Letzte Liebe. Zwei Geschichten aus den 'Aufzeichnungen eines Jägers'. Übersetzt v. Peter Urban. 118 S. Berlin: Friedenauer Presse 2001 (Wolffs Broschur).

Ivan Turgenev: Werther Herr! Turgenevs deutscher Briefwechsel. Ausgewählt u. kommentiert v. Peter Urban. 335 S. Berlin: Friedenauer Presse 2005 (Ein Winterbuch).

Günther Wiegand: Mittler der Dichtung, des Geistes der Zukunft. Karl August Varnhagen von Ense. Sonderdruck aus: Russen und Rußland aus deutscher Sicht. 19. Jahrhundert: Von der Jahrhundertwende bis zur Reichsgründung (1800-1871). Hg. v. Mechthild Keller unter Mitarbeit v. Claudia Pawlik. München: Wilhelm Fink 1992 (= West-östliche Spiegelungen. Reihe A. Bd. 3), S. 494-520.

Günther Wiegand: Zum deutschen Rußlandinteresse im 19. Jahrhundert. E[rnst] M[oritz] Arndt und Varnhagen von Ense. 282 S. Stuttgart: Ernst Klett 1967 (= Kieler Historische Studien im 19. Jahrhundert Bd. 3).

s. Vjazernskij

Assing, Rosa Maria geb. Varnhagen

Schwarz auf Weiß. Zeitschrift des Deutschen Scherenschnittvereins e. V. Jg. 3 (1997), H. 6; darin: Renate Schipke: "Du treibst die Kunst immer höher." Rosa Maria Assing als Silhouetteurin, S. 6-13.

Zwischen Schwarz und Weiß. Scherenschnittkunst in Berlin von der Aufklärung bis zur Moderne getuscht, gerissen, geschnitten, gestanzt, gedruckt. Hg. Freunde und Förderer Schloß Britz e. V., 22 S., Abb. Mit einem Beitrag v. Renate Schipke: Die Geschwister Varnhagen als Scherenschneider, S. 4–8.

Assing, Ludmilla

Nikolaus Gatter: "Letztes Stück des Telegraphen. Wir alle haben ihn begraben helfen..." Ludmilla Assings journalistische Anfänge im Revolutionsjahr. Sonderdruck aus: Internationales Jahrbuch der Bettina-von-Arnim-Gesellschaft. Forum für die Erforschung von Romantik und Vormärz. Bd. 11/12 (1999/2000): Umbruch der Kulturen -Die europäischen Revolutionen von 1848/49, S. 101-120.

Nikolaus Gatter: "Also vorwärts wie eine ächte - Nichtpreußin [...]".Ludmilla Assing: Demokratin im italienischen Exil. Sonderdruck aus: Italien in Preußen - Preußen in Italien. Ein Kolloquium der Winckelmann-Gesellschaft, des Forschungszentrums Europäische Aufklärung und der Philosophischen Fakultät der Universität Potsdam (25. bis 27. Okt. 2002). Stendal: o. V. 2006 (Schriften der Winckelmann-Gesellschaft XXV), S. 236-247.

Nikolaus Gatter: "Impietät, Indiscretion, Scandalsucht und Frivolität". Ludmilla Assings Veröffentlichungen "Aus dem Nachlaß Varnhagen's von Ense". Sonderdruck (Kopie) aus: Literatur als Skandal. Fälle – Funktionen – Folgen. Hg. v. Stefan Neuhaus u. Johann Holzner. Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht 2007.

s. Frauengeschichte (Frauen in der bürgerlichen Revolution)

Assing, Ottilie

Britta Behmer: Von deutscher Kulturkritik zum Abolitionismus. Literarische und journalistische Betrachtungen der Emigrantin Ottilie Assing. 222 S. Abb. Magisterarbeit (Sozialwissenschaftliche Fakultät der Universität München), masch. München 1996.

Personen aus dem Varnhagen-Assingschen Kreis:

Albrecht, Johann Friedrich Ernst

Hans-Werner Engels: Johann Friedrich Ernst Albrecht (1752-1814) und das "National-Theater" in Altona. Sonderdruck aus: Zeitschrift des Vereins für Hamburgische Geschichte 86 (2000), S. 1-42.

Hans-Werner Engels: Zu Leben und Werk von Johann Friedrich Ernst Albrecht (1752-1814). Sonderdruck aus: Europa in der Frühen Neuzeit. Festschrift für Günter Mühlpfordt. Bd. 5: Aufklärung in Europa. Hg. v. Erich Donnert. Köln/Weimar/Wien: Böhlau 1999, S. 645-679.

Anneke, Mathilde Franziska

Maria Wagner: Mathilde Franziska Anneke in Selbstzeugnissen und Dokumenten. 442 S., Abb. Frankfurt a. M.: Fischer Taschenbuch Verlag 1980 (= Die Frau in der Gesellschaft. Lebensgeschichten. Fischer Taschenbuch 2051).

s. Frauengeschichte (Frauen in der bürgerlichen Revolution)

Arndt, Ernst Moritz

s. Varnhagen / Rußlandinteresse (Wiegand)

Arnim, Achim von

Achim von Arnims Werke. Ausgewählt u. hg. v. Reinhold Steig. 3 Bde., Leipzig: Insel-Verlag o. J. [1911]. Bd. 1: Erzählungen. 504 S.; Bd. 2: Romane (Gräfin Dolores / Kronenwächter). 458 S.; Bd. 3: Dramen. Kriegslieder. Gedichte. 533 S.

Konrad Feilchenfeldt: Arnim und Varnhagen: Literarisch-publizistische Partnerschaft und Rivalität im Kampf um die 'deutsche Nation' 1806-1814. Sonderdruck aus: Arnim und die Berliner Romantik: Kunst, Literatur und Politik. Berliner Kolloquium der Internationalen Arnim-Gesellschaft. Hg. v. Walter Pape. Tübingen: Niemeyer 2001 (= Schriften der Internationalen Arnim-Gesellschaft Bd. 3), S. 23-39.

Arnim, Bettine von

Fritz Böttger: Bettina von Arnim. Ein Leben zwischen Tag und Traum. [1989] 3. Aufl., Berlin: Verlag der Nation 1990, 438 S., 62 Abb.

Dies Buch gehört den Kindern. Achim und Bettine von Arnim und ihre Nachfahren. Beiträge eines Wiepersdorfer Kolloquiums zur Familiengeschichte. Hg. v. Ulrike Landfester u. Hartwig Schultz. Berlin: Saint-Albin o. J. [2004].

Freies Deutsches Hochstift: Jahresbericht 1998/1999. Sonderdruck aus: Jahrbuch des Freien Deutschen Hochstifts 1999. S. 393-383.
darin 367-370 ein Brief Varnhagens an Hermann Scheidler v. 3.3.1835.

Bernhard Gajek: Rezension Bettine Brentano: Wer ein schön Gesicht hat... Originale und erdichtete Briefe. Hg. v. Hannelore Schlaffer. München: Hanser 1999. Sonderdruck aus: Internationales Jahrbuch der Bettina-von-Arnim-Gesellschaft 13/14 (2001/2002), S. 260ff. (mit Widmung des Autors).

Bernhard Gajek: Bettine von Arnim und Carl Theodor von Dalberg. In: Jb. d. Freien Deutschen Hochstifts 1995, S. 67-191 (mit Widmung des Autors).

Ann Willison Lemke: Bettine's Song: The Musical Voice of Bettine von Arnim, née Brentano (1785-1859). 262 S. Diss. (Indiana University), Ausdruck der Mikrofiche-Ausgabe. Ann Arbor: UMI 1998.

Ursula Püschel: Anfang der Polenbroschüre. Ein Entwurf Bettinas im Weimarer Material. Sonderdruck aus: "Die echte Politik muß Erfinderin sein". Beiträge eines Wiepersdorfer Kolloquiums zu Bettina von Arnim. Mit einem Vorwort v. Wolfgang Frühwald hg. v. Hartwig Schultz. Berlin: Saint Albin Verlag 1999, S. 373-385.

Ursula Püschel: "Der Bauer muß ein gebildeter und gefühliger Mensch sein." Kenntnisse und Erkenntnisse Bettina von Arnims über Kindererziehung und Volksbildung <in Wiepersdorf>, Sonderdruck aus: Dies Buch gehört den Kindern. Achim und Bettine von Arnim und ihre Nachfahren. Hg. v. Ulrike Landfester u. Hartwig Schultz. Berlin: Saint-Albin Verlag o. J. [2004], S. 113-144 [von der Autorin signiert].

Ursula Püschel: "...wider die Philister und die bleierne Zeit". Untersuchungen, Essays und Aufsätze über Bettina von Arnim. 330 S. Berlin: Altberliner Bücherstube 1996.

Ursula Püschel: Anfang der Polenbroschüre. Ein Entwurf Bettinas im Weimarer Material. Sonderdruck aus: "Die echte Politik muß Erfinderin sein". Beiträge eines Wiepersdorfer Kolloquiums zu Bettina von Arnim. Mit einem Vorwort v. Wolfgang Frühwald hg. v. Hartwig Schultz. Berlin: Saint Albin Verlag 1999, S. 373-385.

Ursula Püschel: Bettine, politisch - Beispiel Polen. Mit zwei Briefen Mieroslawskis. Sonderdruck aus: "Die echte Politik muß Erfinderin sein". Beiträge eines Wiepersdorfer Kolloquiums zu Bettina von Arnim. Mit einem Vorwort v. Wolfgang Frühwald hg. v. Hartwig Schultz. Berlin: Saint Albin Verlag 1999, S. 39-107.

Dies Buch gehört den Kindern. Achim und Bettine von Arnim und ihre Nachfahren. Beiträge eines Wiepersdorfer Kolloquiums zur Familiengeschichte. Hg. v. Ulrike Landfester u. Hartwig Schultz. 549 S., Berlin: Saint-Albin Verlag o. J. [2004].
darin: Ulrike Landfester: Spiel-Raum Familie. Bettine von Arnim und ihre Kinder in der Theatralitätsgeschichte des Biedermeier, S. 1–36; Wolfgang Bunzel:"Von Herz zu Herz"? Zum textologischen Status und sozialhistorischen Kontext der Familienbriefe Bettine von Arnims, S. 37–81; Renate Moering: Achim von Arnims Gedichte auf seine Kinder, S. 83–111; Ursula Püschel:"Der Bauer muß ein gebildeter und gefühliger Mensch sein." Kenntnisse und Erkenntnisse Bettina von Arnims über Kindererziehung und Volksbildung ‹in Wiepersdorf›, S. 113–144; Katarzyna Grzywka: Die Warschauer Zunft der Dummköpfe und der Berliner Kaffeeter. Versuch eines Vergleichs, S. 145–163; Sabine Wagner:"Der Weltumwälzer": ein "Familienspecktakel" zwischen post-barockem Schäferspiel und biedermeierlicher Geselligkeitsdichtung, S. 165–187; Angela Thamm: Bettine von Arnim und ihre Töchter – Weibliche Lebensentwürfe und -konflikte im Textversteck der Schreiberinnen, S. 189–232; Konrad Feilchenfeldt: Der Nachlaß Maximiliane von Arnims, S. 233–250; Ursula Hudson-Wiedenmann:"Much depends on dinner" – Maximiliane von Arnims Küchenbuch, S. 251–267; Eva Lindemann: Die Gräfin und die "Grashalme", S. 269–284; Maximiliane von Arnim, Die Grashalme, Tageblätter 1839–1847, S. 285–387; Hartwig Schultz: Märchenkönig für Preußen – Märchenprinz für Gisela, S. 389–407; Frank Zipfel: Giselas Dramatische Werke. Deutungen von Weiblichkeit in "spätromantischer" Dramenproduktion, S. 409–448; Holger Ehrhardt: Zur Fiktionalisierung Arnimscher Familienverhältnisse in den Novellen Herman Grimms, S. 449–481; Petra Heymach / Ingo Erhart:"Ein Cravaller mit großen Feusten?" Die Entwicklung des Malers Achim von Arnim in seiner Kinder- und Jugendzeit, S. 483–515; Herward Sieberg: Bettinas Enkelin. Die Dichterin Irene Forbes-Mosse (1864–1946), S. 519–546.

Internationales Jb. der Bettina-von-Arnim-Gesellschaft. Forum für die Erforschung von Romantik und Vormärz Bd. 15 (2003).
Hg. v. Wolfgang Bunzel. 265 S. Berlin: Saint-Albin-Verlag 2003, darin: Madleen Podewski: Ästhetik und Chemie. Frühromantische Experimente zwischen Kunst und Naturwissenschaft - eine Problemskizze, S. 13-26; Tobias Bulang: Historismus und literarische Eigengeschichte. Zu Achim von Arnims Roman Die Kronenwächter, S. 27-46; C. Edward Walden: Die Briefe Beethovens an Bettina von Arnim, S. 47-66; Jutta Schlich: Der "Geist der Heilung". Bettina von Arnims homöopathische Politik in Die Günderode (1840), S. 67-88; Christa Eschmann: Der erste deutsche Schriftstellerinnen-Kongreß in Weimar 1846. Wirklichkeit und Fiktion, S. 89-110; Daniela Fuchs: Der große Polenprozess von 1847 in Berlin und Bettina von Arnims Engagement für den angeklagten Mieroslawski und seine Mitstreiter, S. 111-124; Hubert Orlowski: Deutsche Liberale und polnische Demokraten: eine gescheiterte 'Interessengemeinschaft' des 19. Jahrhunderts? Zum kulturhistorischen Kontext von Bettine von Arnims 'Polenbroschüre', S. 125-138; Holger Ehrhardt: Johannes Werner (1864-1937): eine Recherche, S. 139-155; Kleinere Beiträge von Barbara Hahn über Therese Huber, von Heinz Härtl über Usula Püschel und von Hartwig Schultz über Heinz Härtl; Rezensionen u. a. von Mechthilde Vahsen: Politisierung des weiblichen Subjekts (Carola Hilmes); Rahel Levin Varnhagen: Briefwechsel mit Ludwig Robert (Ursula Wiedenmann); Rahel Levin Varnhagen, hg. v. Sabina Becker; Rahel Varnhagen v. Enses Journalistische Beiträge 1812-1829 und Luisa Calléjon Calléjons Briefliche Momentbilder von Eva Lindemann.

Internationales Jahrbuch der Bettina-von-Arnim-Gesellschaft. Forum für die Erforschung von Romantik und Vormärz. 18 (2006). Hg. v. Wolfgang Bunzel u. Uwe Lemm, 229 S., Abb.
u. a. mit Marjanne E. Goozé: The Doubled Self-Representation of Henriette Herz, S., 13-33; Konrad Feilchenfeldt: Romantischer Antisemitismus. Zu Wolf-Dietrich Hartwichs literaturwissenschaftlicher Untersuchung eines unliterarischen Themas, S. 145-151.

Aston, Louise

s. Frauengeschichte (Frauen in der bürgerlichen Revolution)

Bacheracht, Therese

Therese von Bacheracht: "Heute werde ich Absonderliches sehen. Briefe aus Java 1850-1852. 325 S., Abb. Hg. u. kommentiert Renate Sternagel. Königstein (Taunus): Ulrike Helmer 2006.

Bakunin, Michael

Michael Bakunin: Oeuvres complètes. CD-Rom. Hg. v. Internationaal Instituut for Sociale Geschiedenis IISG, Amsterdam, dem niederländischen Institut für wissenschaftliche Informationsdienste NIWI und der Königlichen Akademie der Wissenschaften der Niederlande.

Michael Bakunin: Brief aus dem Gefängnis. "Die Beichte". 116 S. Berlin: Karin Kramer Verlag 1988.

Beethoven, Ludwig van

Maßstab Beethoven? Komponistinnen im Schatten des Geniekults. Hg. v. Bettina Brand u. Martina Helmig. 178 S., Abb. München: edition text + kritik 2001.
Darin: Nanny Drechsler: Prometheische Phantasien - (m)ein Versuch über Beethoven, S. 9-23; Melanie Unseld: Eine weibliche Sinfonietradition jenseits von Beethoven? Luisa Adolpha Le Beau und ihre Sinfonie op. 41, S. 24-44; Claudia Breitfeld: "...es webt darin ein männlich-leidenschaftlicher Geist". Emilia Mayers Auseinandersetzung mit Beethoven, S. 45-57; Christin Heitmann: Traditionsbezug und Originalitätsanspruch im Konflikt? Louise Farrencs Auseinandersetzung mit Ludwig van Beethoven, S. 58-76; Christian Lambour: "Wir Wiener können stolz auf unsere Landsmännin seyn." Die "Beethoven-Schülerin" Leopoldine Blahetka, S. 77-85; Monika Schwarz-Danuser: Wie kam das Autograph der "Appassionata" nach Paris? Annäherung an die Pianistin und Komponistin Marie Bigot de Morogues, S. 86-105; Christian Lambour: Fanny Hensel als Beethoven-Interpretin. Materialien, S. 106-119; Annegret Huber: Zerschlagen, zerfließen oder erzeugen? Fanny Hensel und Felix Mendelssohn-Bartholdy im Streit um musikalische Formkonzepte nach "Beethovens letzter Zeit", S. 120-144; Ann Willison Lemke: Bettines Beethoven: Wahrheit und Dichtung, S. 145-158; Bettina Brand: "...wie die Stimme, die aus ihrer innersten Seele spricht." Johanna Kinkels "Vortrag über Beethovens früheste Sonaten inkl. op. 10", S. 159-174.

Blum, Robert

"Für Freiheit und Fortschritt gab ich alles hin." Robert Blum (1807-1848). Visionär. Demokrat. Revolutionär. Hg. v. Bundesarchiv, beab. v. Martina Jesse u. Wolfang Michalka. 270 S., Abb. Berlin: Verlag für Berlin-Brandenburg 2006.

Pettersweiler Geschichtsverein e. V.: Materialien über das Robert-Blum-Denkmal von 1849 in Karben.

Börne, Ludwig

Ludwig Börne. Deutscher, Jude, Demokrat. Hg. v. Frank Stern u. Maria Gierlinger. 272 S. Berlin: Aufbau 2003.

s. Heine, Heinrich (Enzensberger)

s. Heine, Heinrich (Nickel)

Bokelmann, Georg Wilhelm

Gesa Sklaroff Bokelmann: Georg Wilhelm Bokelmann. A Life Well Lived. English Translation and Historical References. 56 S., Abb., Chester Springs, Pennsylvania (USA) 2006 [ungedruckt].

Brentano, Clemens von

Auf Dornen oder Rosen hingesunken? Eros und Poesie bei Clemens Brentano. Mit Beiträgen von Bernhard Gajek, Sabine Claudia Gruber, Michael Grus, Renate Moering, Hartwig Schultz. Hg. v. Hartwig Schultz. 237 S., Abb. Berlin: Saint Albin Verlag 2003.

Clemens Brentano 1778-1842. Ausstellung. Freies Deutsches Hochstift - Frankfurter Goethe-Museum. 5. September bis 31. Dezember 1978. Hg. v. Detlef Lüders. 207 S., Abb. Frankfurt a. M.: Freies Deutsches Hochstift - Frankfurter Goethe-Museum 1978.

Hartwig Schultz: Die Frankfurter Brentanos. 320 S., Abb. Stuttgart / München: Deutsche Verlags-Anstalt 2001.

Brentano, Sophie

s. Wieland, Christoph Martin

Brinckmann, Karl Gustav von

Thaly Nilsson: Die Universität Uppsala. Jünger denn je -nach mehr als 500 Jahren. 32 S. Uppsala: University Press 1984

Thaly Nilsson: Fest för tankens frihet. Uppsala Universitet 500 ar 1977. 322 S. Abb. Uppsala: University Press 1994.

Bülow, Gabriele von

Gabriele von Bülow. Tochter Wilhelm von Humboldts. Ein Lebensbild. Aus den Familienpapieren Wilhelm von Humboldts und seiner Kinder. 1791-1887. 572 S., Abb. 7. Aufl., Berlin: Ernst Siegfried Mittler 1896.

Gabriele von Bülows Töchter. Leben und Schicksale der fünf Enkelinnen Wilhelm v. Humboldts aus Briefen und Tagebüchern gestaltet v. Anna von Sydow. 232 S., Abb. Leipzig: Koehler & Amelang 1928.

Carriere Moritz

Wolfgang Bunzel: "Muth und Opferkraft für die Idee". Briefe Moriz Carrieres an Arnold Ruge und Theodor Echtermeyer (1839/41). Sonderdruck aus: Internationales Jahrbuch der Bettina-von-Arnim-Gesellschaft. Forum für die Erforschung von Romantik und Vormärz Bd. 8/9 (1996/97): Festschrift für Ursula Püschel. Hg. v. Uwe Lemm u. Walter Schmitz. Berlin: Saint Albin Verlag 1997, S. 39-73.

Chamisso, Adelbert von

Adelbert von Chamisso: Werke. Auswahl. Eingeleitet v. Friedrich Michael. 523 S., Leipzig: Gustav Fock o. J. [bis 1926]. (Neue Leipziger Klassiker-Ausgaben). Mit dem Gedicht An Varnhagen, S. 392f.

Rainer Schwarz: Adelbert von Chamissos chinesisches Siegel. In: Nachrichten der Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens. 1995, Nr. 157–158, S. 159–164.

Carola von Crailsheim: Ein Franzose findet Deutschland. Roman um Adalbert v. Chamisso. 265 S., Abb. Leipzig: v. Hase & Koehler 1939.

Chezy, Helmina von

Lorely French / Irina Hundt: Die Günderode an Bettina (1844). Ein unveröffentlichtes Manuskript Helmina von Chézys zur Wirkungsgeschichte der Günderode, des "Königsbuchs" und des "Armenbuch"-Projekts. Sonderdruck aus: Internationales Jahrbuch der Bettina-von-Arnim-Gesellschaft. Forum für die Erforschung von Romantik und Vormärz. Berlin: Saint Albin Verlag Bd. 6/7 (1994/95), S. 15-50.

Irina Hundt: "Wäre ich besonnen, wäre ich nicht Helmina." Helmina von Chézy (1783-1856) -Porträt einer Dichterin und Publizistin. Fotokopie aus: Jahrbuch Forum Vormärz Forschung (2) 1996. Autorinnen des Vormärz. Redaktion: Helga Brandes u. Detlev Kopp. Bielefeld: Aisthesis 1997, S. 43-79.

Cramer, Carl Friedrich

Revolutionär, Professor und Buchhändler. Carl Friedrich Cramer (1752-1807). Hg. v. Peter Blödorn-Meyer, Michael Mahn u. Rüdiger Schütt. Themenheft der Zeitschrift Auskunft. Mitteilungsblatt Hamburger Bibliotheken Jg. 22 (2002), H. 4 (Dezember) [u. a. mit Hans Werner Engels: Freye Deutsche! singt die Stunde, / Die der Knechtschaft Ketten brach. 14. Juli 1790. Am Jahrestag des Bastillesturms feiern Hamburgs Bürger ein Revolutionsfest, S. 439-455].

Custine, Astolphe und Delphine de

Lettres du Marquis A[stolphe] de Custine à Varnhagen d'Ense et Rahel Varnhagen d'Ense accompagnées de plusieurs lettres de la Comtesse Delphine de Custine et de Rahel Varnhagen d'Ense. Hg. v. Ludmilla Assing. [Présentation de Roger Pierrot.] 5 unpag., XIX, 511 S. Bruxelles 1870. ND Genf: Slatkine 1979 (= Collection Ressources 52).

Douglass, Frederic

Frédéric Douglass: Mémoires d'un esclave américain. Traduit de l'anglais par Fanchita Gonzalez Batlle. Introduction d'Anna Libera. 118 S. Paris: Mapero 1980 (= Actes et mémoires du peuple).

Cobblestone. The History Magazine for Young People. Bd. 10 (1989), Nr. 2: Frederick Douglass. Fighter for Freedom.

Düntzer, Heinrich

Karl August Varnhagen von Ense / Heinrich Düntzer: "durch Neigung und Eifer dem Goetheschen Lebenskreis angehören". Briefwechsel 1842. Hg. v. Bernt Tilp. 2 Bde. cvii, 152, 324 S. Frankfurt a.M. u. a.: P. Lang 2003.
Wolfgang Bunzel: [Rez.] Karl August Varnhagen / Heinrich Düntzer: "durch Neigung und Eifer dem Goethe'schen Lebenskreis angehören." Briefwechsel 1842-1858. Hg. v. Berndt Tilp, Frankfurt a. M. 2003. Sonderdruck aus: Goethe-Jahrbuch 120 (2003), S. 401f.

Echtermeyer, Theodor

s. Ruge, Arnold

Eliot, George

Gerlinde Röder-Bolton: George Eliot in Germany, 1854-55. 'Cherished Memories'. 180 S., Abb. Aldershot / Burlington (Vermont): Ashgate 2006.

Finckenstein, Karl Graf von

Günter de Bruyn: Rahels erste Liebe. Rahel Levin und Karl Graf von Finckenstein. Nach den Originalen hg. u. erläutert v. Günter de Bruyn. Berlin (DDR): Buchverlag Der Morgen 1985 (= Märkischer Dichtergarten).

Günter de Bruyn: Rahels erste Liebe. Rahel Levin und Karl Graf von Finckenstein in ihren Briefen. Nach den Originalen hg. u. erl. v. Günter de Bruyn. 366 S., Abb. 2. Aufl. Berlin: arani-Verlag 1998 (= Märkischer Dichtergarten).

Forster, Georg

Georg-Forster-Studien Bd. X. Hg. v. Horst Dippel u. Helmut Scheuer. 327 S., Kassel: Kassel University Press 2005.
Mit Beiträgen des Kolloquiums Die Europäer in der Südsee im 18. Jahrhundert.

Forster, Karol

Roman Jaskula: Karol Forster. Emigracyjni dzialacz, pisarz i wydawca 1800-1879. 449 S., Bildtafelteil. Krakow: Wydawnictwo Naukowe Akademii Pedagogicznej 2002 (= Akademia Pedagogiczna. Prace Monograficzne nr 347).

Fouqué, Caroline de la Motte

Friedrich und Caroline de la Motte Fouqué. Wissenschaftliches Colloquium zum 220. Geburtstag des Dichters am 15 Februar 1997 an der FH Brandenburg. Hg. v. Tilman Spreckelsen. 106 S., Abb. Brandenburg: FH Brandenburg 1990 [richtig: 1997] (= Hochschulforum. Brandenburger Tagungsberichte).
darin: Ingebort Arlt: Fouqués Undine, S. 11-21; Tilman Spreckelsen: "In dieser trüben NebelWelt" - Friedrich de la Motte Fouqués Parcival, S. 22-33; Katja Diegmann-Hornig: Einige Bemerkungen zu ausgewählten Romanen Fouqués, S. 34-45; Michael Schmidt: "Partisan der Romantik"? - Kleine literarhistorische Kometenkunde am Beispiel des romantischen Dictrs Friedrich de la Motte Fouqué, S. 46-71; Petra Kabus: Caroline Fouqué - geschlechtsspezifisch motivierte Ausgrenzungsmechanismen der literarischen Kritik am Beispiel von Arno Schmidts Fouqué-Biographie, S. 72-84; Julia Bertschik: Geschichte(n) der Moden - Zur Bedeutung der Kleidung bei Caroline de la Motte Fouqué, S. 85-105.

Caroline de la Motte Fouqué: Die Frau des Falkensteins. Die Thränen. Rodrich. Die Frau des Falkensteins. Nach den Erstrucken hg., kommentiert u. mit e. Anhang versehen v. Thomas Neumann. 537 S., Norderstedt: Book on Demand 2006.

Caroline de la Motte Fouqué: Resignation. Hg., kommentiert u. mit e. Anhang versehen v. Thomas Neumann. 514 S., Norderstedt: Book on Demand 2004.

Caroline de la Motte Fouqué: Geschichte der Moden 1785-1829. Als Beitrag zur Geschichte der Zeit. Hg. u. mit einem Nachwort v. Dorothea Böck. 183 S., Farbtafelteil. Hanau: Werner Dausin Verlag 1988.

Fouqué, Friedrich de la Motte

s. Fouqué, Caroline von

IXION. Mitteilungen der Fouqué-Gesellschaft Berlin-Brandenburg e. V. Jg. 1 (2000), H. 1. 23 S., Abb.

IXION. Mitteilungen der Fouqué-Gesellschaft Berlin-Brandenburg e. V. Jg. 1 (2000), H. 2. 52 S., Abb.

IXION. Mitteilungen der Fouqué-Gesellschaft Berlin-Brandenburg e. V. Jg. 2 (2002) Heft 1, 28 S.
darin: Bernhard Rengert: Rätsel um ein Fouqué-Bildnis - oder: vom Vergnügen, den Dingen auf den Grund zu gehen, S. 2-4; Peter-Christian Wegner: "Lebende Bilder nach Friedrich de la Motte Fouqués Legende Der Siegeskranz, S. 5-22; Karl Schütze: Lexikonartikel zu Fouqué von 1862, S. 23f.; Julia Bertschik: Kleine Undinen-Galerie (Folge 2). Undine 1977. Schadographie 142 von Christian Schad (1894-1982), S. 26-28; Hineingehört: Christa Fast: die Nixe / The Mermaid Zweisprachiges Hörspiel, S. 28.

IXION. Mitteilungen der Fouqué-Gesellschaft Berlin-Brandenburg e. V. Jg. 2 (2002) Heft 2, 48 S.
darin: Günther Flemming: Fouqué und Carrol. "Der Hirt des Riesengebürgs" als mögliche Quelle für "Jabberwocky", S. 3-47; Kleine Undinen-Galerie (Folge 3), S. 48.

Jahrbuch der Fouqué-Gesellschaft Berlin-Brandenburg 1999. Im Auftrag des Vorstands hg. v. Julia Bertschik u. Katja Diegmann-Hornig. 123 S. Berlin: Weidler 1999.
darin: Julia Cloot: Zwei Welten? Erscheinungsformen des Wunderbaren in der Oper "Undine" von Friedrich de la Motte Fouqué und E. T. A. Hoffmann, S. 9-25; Claudia Stockinger: 'Harmonische Verwirrung' und 'gebildete Willkür'. Pellegrins Dramatik im Kontext der frühromantischen Gattungspoetologie, S. 26-39; Tobias Witt: Wozu Ritter in dürftiger Zeit? Ritterliche Lebensläufe in Friedrich de la Motte Fouqués frühen Romanen, S. 40-58; Silke-Arnold de Simine: "Verborgener Umgang mit dem Geheimnisvollen". Caroline de la Motte Fouqué und die Schauerromantik, S. 59-77; Karin Baumgartner: Möglichkeiten weiblicher Geschichtsschreibung? Einige Gedanken zu Caroline de la Motte Fouqués "Das Heldenmädchen aus der Vendée" (1816), S. 78-97; Birgit Wägenbaur: Romantik für Jedermann. Caroline de la Motte Fouqués Erzählungen, S. 98-118; Julia Bertschik: Caroline de la Motte Fouqué-Bibliographie 1930-1999, S. 119-122.

Jahrbuch der Fouqué-Gesellschaft Berlin-Brandenburg 2000. Im Auftrag des Vorstands hg. v. Julia Bertschik. 123 S. Berlin: Weidler 2000.
darin: Wolf Gerhard Schmidt: Der ungenannte Quellentext. Zur Wirkung von Friedrich de la Motte Fouqués "Held des Nordens" auf Richard Wagners "Ring"-Tetralogie, S. 7-42; Elisa Müller-Adams: Die Fremdheit des Weiblichen. Friedrich de la Motte Fouqués "Undine" und das Typenmotiv der Wasserfrau, S. 43-60; Stephan Reuthner / Daniel Betz: Friedrich de la Motte Fouqué-Bibliographie 19000-2000, S. 61-86; Sabine Eickenroth: Ungeheure Sympathie. Zur romantischen Umwertung des Freundschaftsideals, S. 87-105; Petra Kabus: Caroline de la Motte Fouqué: "Resignation". Ein Roman zwischen den "Wahlverwandtschaften" und "Effie Briest", S. 106-120; Julia Bertschik: Caroline de la Motte Fouqué-Bibliographie 2000, S. 121.

Jahrbuch der Fouqué-Gesellschaft Berlin-Brandenburg 2001/ 2002. Hg. v. Tobias Witt. 111 S. Berlin: Weidler 2002.
darin: Horst Häker: Fouqués Bemühungen um den Prinzen von Homburg und die Schlacht von Fehrbellin, S. 7-25; Anne Heinrichs: "Die Fahrten Thiodolfs des Isländers". Kenntnis und Phantasie des Schriftstellers Friedrich de la Motte Fouqué, S. 27-40; Nikolaus Gatter: "An Naturell, Karakter, Lebenssinn ... ihrem Manne weit überlegen". Versuch über Karl August Varnhagen und das Ehepaar Fouqué, S. 41-60; Jörg Petzel: E. T. A. Hoffmann und das Ehepaar Fouqué im Spiegel ihrer Briefe, Erinnerungen und Werke, S. 61-73; Elisa Müller-Adams: "Wie das Leben so in lauter kleine Welten zerfällt". Caroline de la Motte Fouqués "Fragmente aus dem Leben der heutigen Welt" (1820), S. 75-93; Ulrich Schuch: "Eine Buchausgabe von 1811 gibt es nicht". Eine bibliographische Marginalie zu den ersten Ausgaben der "Undine", S. 95-110.

Jahrbuch der Fouqué-Gesellschaft Berlin-Brandenburg 2003. Hg. v. Tobias Witt. 125 S. Berlin: Weidler 2003.
darin: Michael Schmidt: Fouqué schlägt Goethe. Caroline und Friedrich de la Motte Fouqué und die Präsenz ihrer Texte in den Leihbibliotheken des deutschen Biedermeier, S. 7-28; Peter Hasubek: Immermanns erste literarische Beziehungen (mit besonderer Berücksichtigung Friedrich de la Motte Fouqués), S. 29-46; Almut-Barbara Renger: Zur Bestimmung von Genre und Geschlecht um 1800: Caroline Fouqués "Briefe über die griechische Mythologie" - ein Werk für Frauen?, S. 47-60; Tobias Witt: August Ludwig von Hülsen und Friedrich de la Motte Fouqué - Nähe und Distanz zweier Romantiker, S. 61-80; Ulrich Schuch: Norman Douglas' "Nerinda". Eine capresisch-pompejanische Undinen-Erzählung, S. 81-124.

Arno Schmidt: Fouqué und einige seiner Zeitgenossen. Hg. Arno-Schmidt-Stiftung. 728 S., Karten. Zürich: Haffmanns Verlag 1993 (Bargfelder Ausgabe. Studienausgabe Bd. III, 1).

Franck, Hermann

Andreas Feuchte: Hermann Franck (1802-1855). Persönlichkeit zwischen Philosophie, Politik und Kunst im Vormärz. 368 S. Frankfurt a.M./Berlin/New York/Paris/Wien: Lang 1998 (= Forschungen zum Junghegelianismus 3).

Andreas Feuchte: Franck. Familie: Eduard (1), sein Bruder Hermann (2), Eduards Sohn Richard (3). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart. Allgemeine Enzyklopädie der Musik begründet v. Friedrich Blume. Zweite, neubearbeitete Ausgabe hg. v. Ludwig Finscher. Personenteil Bd. 6 (E-Fra), Kassel/Basel/London/NEy York/Prag: Bärenreiter; Stuttgart/Weimar: Metzler 2001, Sp. 1612-1616 [Fotokopie].

Hermann Franck: Wenn Du dies liest... Tagebuch für Hugo. Mit einer Einführung v. Hartmut von Hentig. Hg. v. Andreas Feuchte. 653 S., Abb. München/Wien: Carl Hanser Verlag 1997.

Hermann Franck: Fotokopien von handschriftlichen Briefen und Zeitungsausschnitten aus SlgV, Kasten 61].

Laura Gobbi: Hermann Franck, "Wenn du dies liest... Tagebuch für Hugo". Hermann Franck padre e pedagogo. 135 S. Tesi di Laurea, masch. Padua: Università degli Studi. Facoltà di lettere e filosofia. Anno Accademico 1998/1999.

Freiligrath, Ferdinand

Freiligraths Werke. Hg. v. Paul Zaunert. Kritisch durchgesehene u. erläuterte Ausgabe. 2 Bde. Bd. 1: Gedichte. (Eigenes.) 422 S.; Bd. 2: Gedichte, (Eigenes.) Übersetzungen. 522 S. Leipzig/Wien: Bibliographisches Institut o. J. [um 1912] (= Meyers Klassiker Ausgaben).

Gentz, Friedrich von

Adrien Robinet de Cléry: Un diplomate d'il y a cent ans. Frédéric de Gentz (1764-1832). 308 S. Paris: Payot 1917.

Friedrich Gentz charakterisiert Metternich. Ein biographischer Vergleich aus dem Jahre 1830. Mit Anmerkungen von Gunter Quarg. Sonderdruck aus den Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung Bd. 106 (1998), H. 3-4, S. 435-439.

s. Bibliothekarisches (Sammlung Otto Wolff)

Goethe, Johann Wolfgang von

Sigrid Damm: Christiane und Goethe. Eine Recherche. 19. Auflage. 541 S. Frankfurt am Main / Leipzig: Insel-Verlag 1999.

Frankfurter Rundschau Nr. 187 v. 28. August 1999. 38 S. Sondernummer zum 250. Geburtstag Johann Wolfgang von Goethes (darin S. 6 Rainer Wuthenow: Befreiung der Person. Rahel und K. A. Varnhagen schauen auf Goethe).

Ann Willison Lemke: Von Goethe inspiriert. Lieder von Komponistinnen des 18. und 19. Jahrhunderts. / Inspired by Goethe. Songs by Women Composers of the 18th and 19th Centuries. Hg. v. Ann Willison Lemke. Kassel: Furore 1999 (= Furore Edition 230).

Klaus Parlasca: Goethe und die Archäologie. Sonderdruck aus: Nürnberger Blätter zur Archäologie Jg. 1999/2000, H. 16, S. 8-22, Abb. [mit handschriftlicher Widmung des Autors].

Beate Weber: Mori Ôgai als Wegbereiter der Goethe-Rezeption in Japan. 16 unpag. S., Abb. Berlin: Mori-Ôgai-Gedenkstätte o. J.

Wilhelm Meister

Klaus F. Gille: "Wilhelm Meister im Urteil der Zeitgenossen". Ein Beitrag zur Wirkungsgeschichte Goethes. 375 S. Assen: Van Gorcum / Prakke & Prakke 1971.

Hans-Christian Oeser: 'Wilhelm Meisters Lehrjahre' als Thema eines romantischen Romans. Kritik und Bewunderung Goethes in 'Die Versuche und Hindernisse Karls'. Sonderdruck aus: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen. Jg. 135, Bd. 220 (1983), S. 27-53.

s. Heine (Liedtke)

Gouges, Olympe de

s. Frauengeschichte (Frauen in der bürgerlichen Revolution)

Grimm, Jakob und Wilhelm

Berthold Friemel: Aus der Berliner Umwelt der Brüder Grimm. Sonderdruck aus: Brüder Grimm Gedenken 15 (2003), S. 131–167.

Grimm, Herman

Studia Niemcoznawcze / Studien zur Deutschkunde. Hg. v. Lech Kolago. Bd. 25 (2003). 924 S. [u. a. mit Katarzyna Grzywka: "Es könnte mir nie ein schönerer Ruhm gewährt werden". Zu Herman Grimms Erinnerungen an seine Familie und ihre kulturgeschichtliche Bedeutung, S. 187-200].

Günderode, Caroline von

s. Chezy, Helmina von

s. Romantik

Heine, Heinrich

Fotokopie von: "Ich bin ein Wolf geblieben..." Rudolf Augstein zum 200. Geburtstag Heinrich Heines. DER SPIEGEL 49 / 1997, S. 184-197.

Bernd Füllner / Christian Liedtke: Die Datenbanken des Heinrich-Heine-Portals. Mit fünf unbekannten Briefen von und an Heine. Sonderdruck aus: Heine-Jb. 43 (1004), S. 268-276.

Nikolaus Gatter: Der Fabelkönig, sein Waffenbruder und die Gladiatoren. Heines Empfehlung für Ferdinand Lassalle: zur Publikationsgeschichte. Mit einem textkritischen Anhang. Sonderdruck aus: Georg Weerth und das Feuilleton der "Neuen Rheinischen Zeitung". Kolloquium zum 175. Geburtstag am 14./15. Februar 1997 in Detmold. Hg. v. Michael Vogt. Bielefeld: Aisthesis 1999 (= Vormärz Studien II), S. 129-150.

Heinrich Heine / Ludwig Börne: Ludwig Börne und Heinrich Heine, Ein deutsches Zerwürfnis. Bearbeitet v. Hans Magnus Enzensberger. Nördlingen: Greno 1986 (= Die andere Bibliothek).

Heinrich Heine: Sämtliche Werke. Düsseldorfer Ausgabe Bd. 16: Nachträge und Korrekturen. Register. Bearb. v. Marianne Tilch, Bernd u. Karin Füllner, Hamburg. Hoffmann und Campe 1997.

Heinrich Heine im Porträt. Wie die Künstler seiner Zeit ihn sahen. Hg. v. Christian Liedtke. 160 S., Abb. Hamburg: Hoffmann und Campe 2006 [mit hss. Widmung des Herausgebers].

Christian Liedtke: "Das Bier in Weimar ist wirklich gut..." Heinrich Heines Auseinandersetzung mit Goethe. Schriftenreihe des Heinrich Heine-Hauses. Hamburg: Verein Heine-Haus e. V. 2001.

Christian Liedtke: "Mondglanz" und "Rittermantel". Heinrich Heines romantische Masken und Kulissen. Sonderdruck aus: Romantik und Vormärz. Zur Archäologie literarischer Kommunikation in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Hg. v. Wolfgang Bunzel, Peter Stein u. Florian Vaßen. Bielefeld: Aisthesis 2003, S. 237-256.

Christian Liedtke: "...es lachten selbst die Mumien". Komik und grotesker Humor in Heines "Romanzero". Sonderdruck aus: Heine-Jb. 43 (2004), S. 12-30.

Heinrich Heine. Dargestellt von Christian Liedtke. 176 S., Abb. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Taschenbuch Verlag 1997 (= rowohlts monographien 50535).

Jutta Nickel: Revolutionsgedanken. Zur Lektüre der Geschichte in Heinrich Heines Ludwig Börne. Eine Denkschrift. 274 S. Bielefeld: Aisthesis 2007.

Jutta Nickel: [Rezension] Klaus Briegleb, Bei den Wassern Babels. Heinrich Heine, jüdischer Schriftsteller in der Moderne. In: Literatur. Beilage zum Mittelweg 36. Nr. 6 (Dezember/Januar 1998/99). Hamburg: Hamburger Institut für Sozialforschung, S. 62ff.

Jutta Nickel: Der Name der Revolution in Heinrich Heines "Ludwig Börne. Eine Denkschrift". Ein Lektüreversuch. Sonderdruck aus GERMANICA 4 (1997), S. 285-294.

Manfred Windfuhr: Rätsel Heine. Autorprofil - Werk -Wirkung. Heidelberg: C. Winter 1997 (vermißt).

Bernd Füllner / Christian Liedtke:Volltext, Web und Hyperlinks. Das Heinrich-Heine-Portal und die digitale Heine-Edition. Sonderdruck aus: Heine-Jb. 42 (2003), S. 178-187.

Rainer Schwarz: Heinrich Heines "chinesische Prinzessin" und seine beiden "chinesischen Gelehrten" sowie deren Bedeutung für die Anfänge der deutschen Sinologie. In: Nachrichten der Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens. 1988, Nr. 144, S. 71–94.

Hensel, Fanny

s. Romantik

Herwegh, Emma und Georg

s. Frauengeschichte (Frauen in der bürgerlichen Revolution)

Herz, Henriette

Henriette Herz in Erinnerungen, Briefen und Zeugnissen. Hg. v. Rainer Schmitz. 498 S., Abb. Frankfurt a. M.: Insel-Verlag 1984.

Huber, Therese

Gudrun Loster-Schneider: [Rez.] Therese Huber: Briefe. Hg. v. Magdalene Heuser, Tübingen 1999ff. Bd. 1 u. 4. In: Das achtzehnte Jahrhundert 28 (2004), H. 1, S. 114ff [Fotokopie].

Humboldt, Alexander von

Alexander von Humboldt: Briefwechsel zwischen Alexander von Humboldt und Peter Gustav Lejeune Dirichlet. Hg. v. Kurt-R. Biermann. 174 S., Abb. Berlin (DDR): Akademie-Verlag 1982 (= Beiträge zur Alexander-von-Humboldt-Forschung 7).

Ottmar Ette: "...daß einem leid tut, wie er aufgehört hat, deutsch zu sein". Alexander von Humboldt, Preußen und Amerika. In: Humboldt im Netz. print Sonderausgabe. Bd. III (2002), H. 4, unpag. [Fotokopie].

Ottmar Ette: Alexander von Humboldt: Anmerkungen zu einem Verständnis globalisierter Wissenschaft. In: Die Berliner und Brandenburger Lateinamerikaforschung in Geschichte und Gegenwart. Personen und Institutionen. Hg. v. Gregor Wolff, Berlin 2001, S. 137-148 [Fotokopie mit Widmung des Autors].

Ottmar Ette: Vom Auftauchen Amerikas zum Verschwinden Europas. Amerikanische Träume von Kolumbus bis Baudrillard. In: "Miradas entrecruzadas". Diskurse interkultureller Erfahrung und deren literarische Inszenierung. Beiträge eines hispanoamerikanistischen Forschungskolloquiums zu Ehren von Dieter Janik. Hg. v. Sabina Lang, Jutta Blaser u. Wolf Lustig. Frankfurt a. M.: Vervuert 2002 (= Bibliotheka Ibero-Americana. Veröffentlichungen des Ibero-Amerikanischen Instituts Preußischer Kulturbesitz Bd. 87), S. 19-44 [Fotokopie].

Christian Suckow: Im Spannungsfeld zwischen Zarismus und Julikönigtum. Ein unbekannter Brief Alexander von Humboldts. Sonderdruck aus: Acta historica Leopoldina Nr. 27 (1997), S. 99-113.

Humboldt, Wilhelm von

Wilhelm von Humboldt. Sein Leben und Wirken, dargestellt in Briefen, Tagebüchern und Dokumenten seiner Zeit. Ausgewählt u. zusammengestellt v. Rudolf Freese. 1019 S., Abb. Berlin (DDR): Verlag der Nation [o. J., 1953].

Wilhelm von Humboldt: Briefe an eine Freundin. Ausgewählt u. hg. v. Albert Leitzmann. 306 S. 16.-20. Tsd. Leipzig: Insel-Verlag 1919.

s. Bülow, Gabriele von

Jahn, Friedrich Ludwig

Eberhard Kunze: Ungewisser Zustand. Empfehlungen für F. L. Jahn vom Dez. 1807 und Okt. 1809. Mspt. für Annual of GESH 2001 [Fotokopie].

Eberhard Kunze: "...glaubte Dich meine Mutter ... in der Unterwelt". Zu einem Brief von G. A. Salchow an F. L. Jahn vom Dezember 1810. In: Jahn Report, 14. Ausgabe. Dezember 2000, S. 5-10 [Fotokopie].

Kant, Immanuel

Klaus Pilberg: Zum 200. Todestag Immanuel Kants. Über die Allgemeine Naturgeschichte und Theorie des Himmels von 1755. In: Andromeda. Zeitschrift der Sternfreunde Jg. 17 (2004), Nr. 1, S. 20f.

Keller, Gottfried

Der Gottfried-Keller-Rabe. Hg. v. Joachim Kersten. 172 S. Abb. Zürich: Haffmanns 2000 (= Der Rabe. Magazin für jede Art von Literatur Bd. 61).

Uwe Lemm: Die literarische Verarbeitung der Träume Gottfried Kellers in seinem Werk. 312 S. Bern / Frankfurt a. M.: Peter Lang 1982. (= Europäische Hochschulschriften. Reihe 1, Dt. Sprache und Literatur Bd. 533.)

Kerner, Justinus

AG Literatur regional 1998/99 am Justinus-Kerner-Gymnasium: Kerner, Käthchen, Treue Weiber. Zwanzig literarische Knobeleien rund um Weinsberg. Hg. v. Justinus-Kerner-Verein; Red. Ulrich Maier. 42 S. [Weinsberg: Justinus-Kerner-Verein 1999.]

Botulinumtoxin. Visionen und Realität. Hg. v. Frank Erbguth u. Markus Naumann. 2. Justinus Kerner Symposium 23. Mai 2003 in Weinsberg. 62 S., Abb. Hamburg: Wissenschaftsverlag Wellingbüttel 2003.

Ein steinernes Album. Namen & Inschriften auf der Burg Weibertreu. Weinsberg: G. Kohler 1886. 15 S. [Faksimile; Weinsberg: Justinus-Kerner-Verein o. J.]

Ulrich Grammel: Fotoaufnahme des "Dicken Turms" auf Burg Weibertreu, Weinsberg, mit den Namen "Rahel" und "Varnhagen 1832" sowie "Rosa Maria" und "Ludmilla Assing".

Hundert Jahre im Geiste Kerners. Justinus-Kerner-Verein 1905-2005. Hg. v. Justinus-Kerner-Verein und Frauenverein. 168 S., Abb. Weinsberg: Justinus-Kerner-Verein 2005.

Justinus Kerner: Ausgewählte Kostbarkeiten. Zusammengestellt u. eingel. v. Hans Mattern. 62 S. 3. Aufl., Lahr: skv-edition 1994 [Sonderdruck].

Justinus Kerner: Klecksographie. 75 Jahre Justinus-Kerner-Verein Weinsberg e. V. 1905-1980 [Faltblatt, Weinsberg: Justinus-Kerner-Verein 1980].

Justinus Kerner: Neue Beobachtungen über die in Würtemberg so häufig vorfallenden tödtlichen Vergiftungen durch den Genuß geräucherter Würste. Tübingen: Osiander 1820. 120 S. u. Leporello [Faksimile; Weinsberg: Justinus-Kerner-Verein o. J.]

Udo Kretzschmar: Justinus Kerners Jugendroman "Die Reiseschatten". Ein Hauptwerk der schwäbischen Romantik. Vortrag im Kernerhaus 22.2.2002. 25 S. [Weinsberg: Justinus-Kerner-Verein 2002].

Das Leben des Justinus Kerner. Erzählt von ihm selbst und seiner Tochter Marie. Hg. v. Karl Pörnbacher / Theobald Kerner: Das Kernerhaus und seine Gäste. 440; 324. S., Beiheft: Hundert Jahre Justinus-Kerner-Verein. Zur Kultur des Bewahrens. Festansprache v. Prof. Dr. Dr. Bernhard Zeller. 14 S., Weinsberg: Justinus-Kerner-Verein und Frauenverein e. V. 2005.

Klaus Parlasca: Zu einem Gedicht Justinus Kerners. In: Festschrift Ernst Meyer-Camberg zum 80. Geburtstag. Stamsried: Ernst Vögel 1984, S. 71-74, Abb. [mit handschriftlicher Widmung des Autors].

Olaf Räderer: Die Überwelt im Lichte sensitiver Wahrnehmung. Das Lebensmotiv Justinus Kerners in der Formulierung Dr. Herbert Fritsches. 23 S. Sonderdruck aus der Zeitschrift Radiästhesie 3 (1992).

Kinkel, Gottfried

Wolfgang Beyrodt / Hermann Rösch: "Die Freiheit ist 'ne Lüg". Gesellschaftskritik und Selbstreflexion im Bonner Maikäferbund 1847. Sonderdruck aus: Bonner Geschichtsblätter. Hg. v. Bonner Heimat- und Geschichtsverein und dem Stadtarchiv Bonn. Bd. 37 (1985), S. 129-138.

Kinkel, Johanna

Hermann Rösch-Sondermann: Johanna Kinkel. Emanzipation und Revolution einer Bonnerin. Sonderdruck aus: Bonn. 54 Kapitel Stadtgeschichte. Hg. v. Josef Matzerath. Bonn: Bouvier Verlag o. J. [nicht im Buchhandel erhältlich].

s. Kinkel, Gottfried (Beyrodt/Rösch)

s. Romantik

Kleist, Heinrich von

Heinrich von Kleist's gesammelte Schriften. Hg. v. Ludwig Tieck, revidirt, ergänzt u. mit einer biogr. Einleitung versehen v. Julian Schmidt. Erster Theil. 436 S. Berlin: Georg Reimer 1859.

Gudrun Loster-Schneider: Von Amphibien und Zwittern, Mannweibern und Mauleseln. Nationalkulturelle und sexuelle Hybridität in Heinrich von Kleists "Die Verlobung in St. Domingo". In: Geschlecht - Literatur - Geschichte II. Nation und Geschlecht. Hg. v. ders., St. Ingberg: Röhrig Universitätsverlag 2003 (Mannheimer Studien zur Literatur- und Kulturwissenschaft Bd. 29), S. 53-77 [Fotokopie].

Klinger, Friedrich Maximilian

Gudrun Loster-Schneider: Von enragierten und couragierten Müttern: Zur Inszenierung der verratenen Mutterliebe bei Friedrich Maximilian Klinger und - gelegentlich: Brecht. In: Gelegentlich: Brecht. Jubiläumsschrift für Jan Knopf. Hg. v. Birte Giesler u. a., Heidelberg 2004, S. 113-128 [Fotokopie].

Lamprecht, Johanna v., geb. Robert-Tornow (Rahels Nichte)

Materialien zur Familiengeschichte, Porträts, Aufzeichnungen von Dr. Herrad von Lamprecht [Fotokopien].

La Roche, Sophie von

"Meine Freiheit, nach meinem Charakter zu leben". Sophie von La Roche (1730-1807). Schriftstellerin der Empfindsamkeit. Hg. v. Jürgen Eichenauer. 311 S., Weimar: Verlag und Datenbank für Geisteswissenschaften 2007 (Offenbacher Studien. Schriftenreihe des Hauses der Stadtgeschichte 2).

Lassalle, Ferdinand

Arno Schirokauer: Lassalle. Die Macht der Illusion =die Illusion der Macht. 370 S., Abb. Leipzig: Paul List 1928.

s. Heine (Gatter)

Leibniz, Gottfried Wilhelm

Gottfried Wilhelm Leibniz. Eine Ausstellung zu Leben und Werk in Büchern und Dokumenten. Hg. v. Gunter Quarg. 107 S., Abb. Köln: o. V. 1996. (= Kleine Schriften der Universitäts- und Stadtbibliothek 1).

Lenau, Nikolaus

Nikolaus Lenaus sämtliche Werke in zwei Bänden [in 1]. Mit Bildnis, Lebensgeschichte und Würdigung des Dichters. Hg. v. Eduard Castle. Leipzig: Max Hesse Verlag o. J. [1900]. Bd. 1: Gedichte. 342 S.; Bd. 2: Epen. Lyrischer Nachlaß. 376 S.

Nicolaus Lenau: Gedichte. 2 Bde., 406; 470 S.; beigeb.: Nicolaus Lenau's dichterischer Nachlaß. Hg. v. Anastasius Grün. 154 S. Stuttgart / Augsburg: J. G. Cotta 1857-1858.

Levin, Rahel

s. Varnhagen von Ense

Lewald, Fanny

Fanny Lewald: Die Abenteuer des Prinzen Louis Ferdinand. Ein Zeitbild. Neu durchgesehen, mit Anmerkungen und einem Nachwort von Nikolaus Gatter. 454 S. Bergisch Gladbach: Bastei-Verlag Gustav H. Lübbe 1997 (= Klassiker des historischen Romans / Bastei-Lübbe-Taschenbuch 13921).

Fanny Lewald: Meine Lebensgeschichte. Hg. u. eingel. v. Gisela Brinker-Gabler. 304 S., Abb. Frankfurt a. M.: Fischer Taschenbuch Verlag 1980 (= Die Frau in der Gesellschaft. Lebensgeschichten. Fischer Taschenbuch 2047).

Marwitz, Alexander von der

Rahel Varnhagen: Rahel und Alexander von der Marwitz in ihren Briefen. Ein Bild aus der Zeit der Romantiker. Nach den Originalen hg. v. Heinrich Meisner. 311 S., Abb. Gotha / Stuttgart: Perthes 1923.

Eleanor Marx-Aveling

s. Frauengeschichte (Frauen in der bürgerlichen Revolution)

Mendelssohn

Fanny und Felix Mendelssohn: "Die Musik will gar nicht rutschen ohne Dich." Briefwechsel 1821-1846. Hg. v. Eva Weissweiler. 494 S., Abb. Berlin: Ullstein/Propyläen 1997.

Hazel Rosenstrauch: Von der Peripherie ins Zentrum zur Peripherie. Dorothea Schlegel und Henriette Mendelssohn. In: Deutsche Schwestern. Vierzehn biographische Porträts. Hg. v. Katharina Raabe. Reinbek: Rowohlt Taschenbuch Verlag 1998, S. 89-127 [Fotokopie].

Mendelssohn-Studien. Beiträge zur neueren deutschen Kultur- u. Wissenschaftsgeschichte. Bd. 1. Hg. für die Mendelssohn-Gesellschaft v. Cécile Lowenthal-Hensel. 190 S., Abb. Berlin: Duncker & Humblot 1972.

Mendelssohn-Studien. Beiträge zur neueren deutschen Kultur- u. Wissenschaftsgeschichte. Bd. 2. Hg. für die Mendelssohn-Gesellschaft v. Cécile Lowenthal-Hensel. 238 S., Abb. Berlin: Duncker & Humblot 1975.

Mendelssohn-Studien. Beiträge zur neueren deutschen Kultur- u. Wissenschaftsgeschichte. Bd. 3. Hg. v. Cécile Lowenthal-Hensel und Rudolf Elvers. 248 S., Abb. Berlin: Duncker & Humblot 1979 (darin S. 51-79: Karl August Varnhagen von Ense: Sieben Briefe an Rebecka Dirichlet. Von Konrad Feilchenfeldt).

Mendelssohn-Studien. Beiträge zur neueren deutschen Kultur- u. Wissenschaftsgeschichte. Bd. 4. Zum 250. Geburtstag von Moses Mendelssohn. Hg. v. Cécile Lowenthal-Hensel und Rudolf Elvers. 311 S., Abb. Berlin: Duncker & Humblot 1979.

Mendelssohn-Studien. Beiträge zur neueren deutschen Kultur- u. Wissenschaftsgeschichte. Bd. 5. Hg. v. Cécile Lowenthal-Hensel und Rudolf Elvers. 210 S., Abb. Berlin: Duncker & Humblot 1982.

Mendelssohn-Studien. Beiträge zur neueren deutschen Kultur- u. Wissenschaftsgeschichte. Bd. 6. Hg. v. Cécile Lowenthal-Hensel und Rudolf Elvers. 288 S., Abb. Berlin: Duncker & Humblot 1986 (darin S. 121-150 Rebecka Dirichlet: Briefe. Aus der Varnhagen von Enseschen Sammlung. Von Konrad Feilchenfeldt und Lieselotte Kinskofer).

Mendelssohn-Studien. Beiträge zur neueren deutschen Kultur- u. Wissenschaftsgeschichte. Bd. 7. Hg. für die Mendelssohn-Gesellschaft v. Cécile Lowenthal-Hensel und Rudolf Elvers. 368 S., Abb. Berlin: Duncker & Humblot 1990.

Mendelssohn-Studien. Beiträge zur neueren deutschen Kultur- u. Wissenschaftsgeschichte. Bd. 8: Festschrift für Cécile Lowenthal-Hensel zum 3. Oktober 1993. Hg. v. Rudolf Elvers u. Hans-Günter Klein. 276 S., Abb. Berlin: Duncker & Humblot 1993.

Mendelssohn-Studien. Beiträge zur neueren deutschen Kultur- und Wirtschaftsgeschichte 12 (2001). Hg. für die Mendelssohn-Gesellschaft v. Rudolf Elvers u. Hans-Günter Klein. Berlin: Duncker & Humblot 2001.
darin u.a. Hans-Günter Klein: Abraham Mendelssohn Bartholdy in England. Die Briefe aus London im Sommer 1833 nach Berlin, S. 67-127 (Urteil über Rahel. Ein Buch des Andenkens für ihre Freunde); Till Gerrit Waidelich: "Wer zog gleich aus der Manteltasche ein Opernsujet?" Helmina von Chézys gescheitertes Libretto-Projekt für Felix Mendelssohn Bartholdy, S. 149-177.

Mendelssohn-Studien. Beiträge zur neueren deutschen Kultur- und Wirtschaftsgeschichte Bd. 13 (2003), 402 S., Abb. Hg. für die Mendelssohn-Gesellschaft v. Rudolf Elvers u. Hans-Günter Klein.
u. a. mit einem Beitrag v. Thomas Lackmann: Grenzüberschreitung und Identität mit dem letzten an Varnhagen gerichteten Brief v. Abraham Mendelssohn, ihren Streit über das Junge Deutschland betreffend]. Berlin: Duncker & Humblot 2003.

Mendelssohn-Studien. Beiträge zur neueren deutschen Kultur- und Wirtschaftsgeschichte Bd. 14 (2005). Hg. für die Mendelssohn-Gesellschaft v. Hans-Günter Klein u. Christoph Schulte. 374 S., Abb. Berlin: Duncker & Humblot 2005.

Mendelssohn-Studien. Beiträge zur neueren deutschen Kulturgeschichte 15 (2007). Hg. v. Hans-Günter Klein u. Christoph Schulte. 391 S., Abb.
u. a. mit den Beiträgen Elke v. Nieding: Versteckt in der Geschichte – Bartholdys Meierei, S. 107–119; Susanne Netzer: Fortuna et Veritas. Jacob Ludwig Salomon Bartholdy (1779–1825), S. 147–198; Hans-Günter Klein: Die Mendelssohns auf der Flucht. Abraham Mendelssohn Bartholdy und seine Familie 1813 in Wien, S. 199–206; ders.: Rebecka Dirichlet in Rom. Die Briefe an ihre Schwester Fanny Hensel im Winter 1843/44, S. 261–332.

Mertens-Schaafhausen, Sybilla

s. Romantik

Metternich, Clemens Lothar Fürst von

s. Gentz

Meyen, Eduard

Wolfgang Bunzel: "Die vollkommenste Einigung der Wissenschaft mit dem Leben". Briefe von Eduard Meyen an Arnold Ruge (1838-1841). Sonderdruck aus: Schnittpunkt Romantik. Text- und Quellenstudien zur Literatur des 19. Jahrhunderts. Festschrift für Sibylle von Steinsdorff. Hg. v. Wolfgang Bunzel, Konrad Feilchenfeldt u. Walter Schmitz. Tübingen: Max Niemeyer 1997, S. 143-203.

Mieroslawski, Ludwik

s. Arnim, Bettine (Püschel)

Minutoli, Julius von

Dorothea Minkels: 1848 gezeichnet. Der Berliner Polizeipräsident Julius von Minutoli. 399 S., Abb. Berlin: DeMi-Verlag o. J. [2003].

Müller, Elise und Wilhelm Christian

Sibylla Bösenberg: Der Bremer Dichter J. H. Menke und die Musikerin Elise Müler. In: Zeitschrift für Niederdeutsche Familienkunde. Jg. 75 (2000), Heft 3, S. 121-124.

Novalis

Holger-Falk Trübenbach: "Imitatio Christi" oder Apotheose des Ich? Die "Hymnen an die Nacht" im Lichte neuer Quellen aus Antike und Christentum. 20 S., Abb. Manuskript für LiLi - Literaturwissenschaft & Linguistik [Fotokopie].

Louise Otto-Peters

Louise Otto-Peters Jahrbuch II/2006. Forschungen zur Schriftstellerin, Journalistin, Publizistin und Frauenpolitikerin. Hg. v. Johanna Ludwig, Susanne Schötz u. Hannelore Rothenburg. Leipzig: Saxa-Verlag / Louise-Otto-Peters-Gesellschaft e. V. 2007.
U. a. mit Beiträgen von Irina Hundt: Zu einigen Aspekten der Gründung des AdF am Beispiel der Biografien von Adeline und Carl Volckhausen, S. 17-35; u. Eine wahre Sozialistin? Louise Otto und ihre österreichischen Freunde im Vormärz, S. 115-133 sowie von Marion Freund: Mathilde Franziska Anneke und Louise Otto-Peters. Zwei Wege in die Frauenbewegung - Amerika/Deutschland, S. 134-148.

s. Frauengeschichte (Frauen in der bürgerlichen Revolution)

Preußen:

Friedrich II.

Wilhelmine und Friedrich II. und die Antiken. Beiträge v. Helke Kammerer-Grothaus u. Detlev Kreikenboom. Hg. v. Max Kunze unter Mitwirkung v. Marianne Gross. 99 S., Abb. Stendal: Winckelmann-Gesellschaft 1998 (= Schriften der Winckelmann-Gesellschaft XV).
darin: Helke Kammerer-Grothaus: "Voyage d'Italie" (1755). Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth im Königreich Neapel, S. 7-41; Detlev Kreikenbom: Die Aufstellung antiker Skulpturen in Potsdam-Sanssouci unter Friedrich II., S. 43-98.

Prinz Louis Ferdinand

Victor Helling: Die Schwinge Preußens. Ein Roman um Prinz Louis Ferdinand. 392 S. Berlin: Peter J. Oestergaard 1935.

Przemislaw Joskówiak: Prinz Louis Ferdinand von Preußen (1772-1806) - eine kontroverse Gestalt in der Einschätzung Karl August Varnhagens von Ense. Sonderdruck aus: Studia Niemcoznawcze [Warszawa] 32 (2006), S. 417-439.

Werner Neubert: Und wenn der Zügel reißt... Ein Roman um Prinz Louis Ferdinand von Preußen. 192 S., Abb. Berlin (DDR): Militärverlag der Deutschen Demokratischen Republik 1986 (mit hs. Widmung des Autors).

Ernst Poseck: Louis Ferdinand Prinz von Preußen. Eine Biographie. 293 S., Abb. Berlin: Karl Siegismund 1939.

s. Lewald, Fanny (Gatter)

Pückler-Muskau, Hermann Fürst von

Bia von Doetinchem: Biel-Nachlese. Beiträge zu Persönlichkeiten der Familie mit einem Beitrag von Ernst-Wilhelm Rabius. Zum Nachkommentreffen im 200. Jahr des Todes des Begründers der von Biel'schen Dotationsstiftung Zierow 9.-11. September 2005. 79 S., Abb. o. O. [Altenholz] 2005.

August Ehrhard: Fürst Pückler. Das abenteuerliche Leben eines Künstlers und Edelmannes. Mit 10 Bildtafeln. 399 S. Berlin / Zürich: Atlantis 1935.

Bernd-Ingo Friedrich: Das Fürst-Pückler-Eis. Geschichte, Geschichten und Rezepte. Mit Original-Rezept. 40 S. Abb. Cottbus: Stiftung Fürst-Pückler-Museum, Park und Schloß Branitz 2007.

Ulf Jacob: Romantik im Revier. Niederlausitzer Landschaftsgestaltungen in der Niederlausitz. In: Blühende Landschaften. Romantik in Brandenburg. Ein Lesebuch. Hg. v. Petra Kabus, Andreas Keller u. Knut Kiesant. Berlin: bebra 2002, S. 220-237 [in Fotokopie].

Ulf Jacob: "Beabsichtigt ist die Schaffung einer Spreewaldlandschaft..." Das Projekt eines Freilichtmuseums an der Reichsautobahn bei Cottbus. In : Museumsblätter 01, Dezember 2002 [Fotokopie].

Bewahrte Kultur. Ein Reprintprogramm zur Sicherung gefährdeter und seltener Bücher. Gefördert von der KulturStiftung der Länder. 35 S., Abb. Hildesheim: Georg Olms Verlag / Weidmannsche Verlagsbuchhandlung [Herbst 2003].
darin S. 19 Ankündigung von Ludmilla Assing: Fürst Hermann von Pückler-Muskau. Eine Biographie.

Ulf Jacob: ...Oasen, Inseln, Paradiese. Hermann Fürst von Pückler-Muskau und die Ordnung der Landschaft. In: über Land. Landschaft und Gärten in Brandenburg. Hg. v. Kulturland Brandenburg e. V. Hamburg: L & H Verlag 2004, S. 68–73.

Fürst Hermann von Pückler-Muskau: Briefe eines Verstorbenen. Vollständige Ausgabe. Neu hg. v. Heinz Ohff. 1004 S., Frontispiz, Berlin: Propyläen 2006.

Fürst Hermann von Pückler-Muskau: Briefwechsel und Tagebücher. Hg. v. Ludmilla Assing [-Grimelli]. 9 Bde. (= Aus dem Nachlaß des Fürsten Pückler-Muskau). ND der Ausgabe Hamburg / Berlin 1873-1876. Bern: Peter Lang 1971.
Erster Band: Briefwechsel. VI, 476 S. Hamburg: Hoffmann & Campe 1873;
Zweiter Band: Reisetagebücher und vermischte Aufsätze. Erster Band. IV, 480 S. Hamburg: Hoffmann & Campe 1873.
Dritter Band: Briefwechsel zwischen Pückler und Varnhagen von Ense nebst einigen Briefen von Rahel und der Fürstin von Pückler-Muskau. VI, 473 S. Berlin: Wedekind & Schwieger 1874;
Vierter Band: Briefwechsel. VI, 443 S. Berlin: Wedekind & Schwieger 1874;
Fünfter Band: Briefwechsel. IV, 479 S. Berlin: Wedekind & Schwieger 1874;
Sechster Band: Briefwechsel. VI, 500 S. Berlin: Wedekind & Schwieger 1874;
Siebenter Band: Briefwechsel. IV, 452 S. Berlin: Wedekind & Schwieger 1875;
Achter Band: Briefwechsel. IV, 456 S. Berlin: Wedekind & Schwieger 1875;
Neunter Band: Briefwechsel und Tagebücher. IV, 368 S. Berlin: Wedekind & Schwieger 1876.

Hermann von Pückler-Muskau: Reisebriefe aus Irland. Hg. v. Therese Erler. 400 S., Abb. 2. Aufl. Berlin (DDR): Rütten & Loening 1979.

Hermann von Pückler-Muskau: Ein großer Herr. Das Leben des Fürsten Pückler. Dokumentiert von Gerhard F. Hering und Vita Huber. Kommentiert v. Gerhard F. Hering. 436 S. Düsseldorf / Köln: Diederichs 1968.

Puschkin

s. Varnhagen (Russlandinteresse)

Riehl, Heinrich Wilhelm

Klaus Parlasca: Die literarische Fiktion eines Trierer Mosaiks. Zu Heinrich Wilhelm Riehls Novelle "Das verlorene Paradies". In: Trierer Zeitschrift für Geschichte und Kunst des Trierer Landes und seiner Nachbargebiete 56 (1993), S. 287-291, Abb. [Fotokopien mit handschriftlicher Widmung des Autors].

Robert, Friederike

Jutta und Walter Rebmann: Frauenwege in Böblingen. Frauenporträts aus 7 Jahrhunderten. Stadt Böblingen / Frauenbüro. 36 S., Abb. Böblingen: o. V. 1977.

Roland, Marie-Jeanne

Madame [Marie-Jeanne] Roland: Memoiren aus dem Kerker. Eine Jugend im vorrevolutionären Frankreich. Erstmals aus dem Französischen übertragen v. Irene Riesen, mit einem Vorwort v. Urs Bitterli. 303 S. Zürich / München: Artemis 1987.

Rudolphi, Karoline

Gudrun Loster-Schneider:: "Laß mir noch Manch kleines Liedchen glücken, Das weiche Schwesterseelen einst an ihren Busen drücken". Zur Lyrik der 'Erzieherin' Caroline Rudolphi. In: Johann Friedrich Reichardt und die Literatur. Komponieren. Korrespondieren. Publizieren. Hg. v. Walter Salmen. Hildesheim/Zürich/New York: Olms 2003, S. 271-290 [in Fotokopie].

Ruge, Arnold

und Meyen: s. Meyen, Eduard

und Carriere: s. Carriere, Moritz

Sand, Carl Ludwig

Tilman Röhrig: Sand oder Der Freiheit eine Gasse. Roman. Illustrationen: Axel Bertram. 319 S. Bergisch Gladbach: Gustav Lübbe 1993 (mit hs. Widmung des Autors).

Sand, George

George Sand: Geschichte meines Lebens. Aus ihrem autobiographischen Werk. Ausgew. u. mit einer Einleitung versehen v. Renate Wiggershaus. [Übers. v. Claire Blümer, L. Meyer u. Ulrich C. Krebs.] 254 S. , Abb. Frankfurt am Main: Insel 1978 (= insel taschenbuch 313).

Sander, Johann Daniel

Dirk Sangmeister: Heinrich von Kleists verhinderter Verleger. Der angeblich verrückte Johann Daniel Sander und der Salon seiner schönen Frau Sophie. Sonderdruck aus: Buchkulturen. Beiträge zur Geschichte der Literaturvermittlung. Festschrift für Reinhard Wittmann. Hg. v. Monika Estermann, Ernst Fischer u. Ute Schneider, Wiesbaden: Harrassowitz 2005, S. 321-354.

Schefer, Leopold

Ernst-Jürgen Dreyer und Bernd-Ingo Friedrich: "Mit Begeisterung und nicht für Geld geschrieben". Das musikalische Werk des Dichters Leopold Schefer. 207 S., Abb., Notenbeispiele. Zittau: Gunter Oettel 2006.

Bernd-Ingo Friedrich: Leopold Schefer. Dichter Komponist. 1784-1862. 16 unpag. S., Abb., Görlitz: Neisse 2005.

Bernd-Ingo Friedrich: Johann Andreas Tamm. Ein Außenseiter der Aufklärung. Hofmeister des Grafen Pückler. Lehrer des Dichters und Komponisten Leopold Schefer. 68 S. Cottbus: REGIA 2007.

Scheidler, Hermann

s. Arnim, Bettine von

Schiller, Friedrich

Ursula Schmidt-Cohen / Marlies Giljohann: Schiller und Goethe - Goethe und Schiller. Zeugnisse einer Freundschaft. 240 S., Abb. o. V. Aachen 2005.

s. Wolzogen

Schlegel, Dorothea

s. Salons / Geselligkeit (Hundt)

s. Mendelssohn, Henriette

Schlegel, Friedrich

s. Salons /Geselligkeit (Hundt)

Schlegel-Schelling, Caroline

Brigitte Roßbeck: Zum Trotz glücklich. Caroline Schlegel-Schelling und die romantische Lebenskunst. 366 S., Abb. München: Siedler 2008.

Schleiermacher

Friedrich Wilhelm Katzenbach: Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher mit Selbstzeugnissen und Bilddokumenten dargestellt. 185 S., Abb. 25.-27. Tsd. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1985.

Schopenhauer, Johanna

Anke Gilleir: Johanna Schopenhauer und die Weimarer Klassik. Betrachtungen über die Selbstpositionierung weiblichen Schreibens. 372 S. Hildesheim / Zürich / New York: Olms / Weidmann 2000 (Germanistische Texte und Studien Bd. 64).

Schumann, Clara

s. Romantik

Seume, Johann Gottfried

Georg Meyer-Thurow: Erfundene Geschichten aus Seumes Leben. Eine Anmerkung zur Monographie von Oskar Palner und Camillo Reißmann. Sonderdruck aus: Seume: "Der Mann selbst" und seine "Hyperkritiker". Vorträge der Colloquien zu Johann Gottfried Seume in Leipzig und Catania 2002. Hg. v. Jörg Drews. Bielefeld: Aisthesis 2004, S. 69-76.

Solmar, Henriette

2 ungedruckte Briefe: an Johanna von Lamprecht geb. Robert-Tornow v. 22. April 1828; an Karl von Lamprecht und Hertha von Lamprecht geb. Caprivi v. 28. Februar 1862.

Handschriftliche Vermögensauflistung ihres Testamentsvollstreckers Wilke vom 9. April 1890.

Stolberg, Luise von

Paul Kahl: "...sollte, jetzt, unvorbereitet, plötzlich dieser Dämon bei uns ausbrechen..." Zwischen Konstitution und Gottesgnadentum. Aus den Briefen von Karl August Varnhagen von Ense an Louise Gräfin zu Stolberg-Stolberg. Sonderdruck aus dem Jb. der Deutschen Schillergesellschaft 47 (2003), S. 11-37 [hss. Widmung des Autors].

Stolterfoth, Johannah

s. Romantik

Struensee, Johann Friedrich Graf v.

Stefan Winkle: J. F. Struensee 1737-1772. Arzt - Aufklärer - Staatsmann. Vorgetragen von Dr. Hanno Scherf im Verein Heine-Haus e. V. am 7. Februar 2001. 27 S. Hamburg: o. V. 2001.

Struve, Gustav und Amalie

Gustav und Amalie Struve: Freiheit und Menschlichkeit. Ausgewählte Programmschriften. Zusammengestellt u. eingeführt v. Peter Hank. 239 S. Eggingen: Edition Isele 2003 (= Bibliothek Europäischer Freiheitsbewegungen Bd. 2).

Tieck, Sophie

Sophie Tieck: Flore und Blanscheflur. Ein episches Gedicht in zwölf Gesängen. Neu herausgegeben und kommentiert von Anke Gilleir. 270 S. Hildesheim / Zürich / New York: Georg Olms 2006.

Troxler, Ignaz Paul Vital

Der Briefwechsel zwischen Ignaz Paul Vital Troxler und Karl August Varnhagen von Ense 1815-1858. Hg. v. Iduna Belke. Aarau: Sauerländer 1953.

Winckelmann, Johann Jacob

Die Freiheit und die Künste. Modelle und Realitäten von der Antike bis zum 18. Jahrhundert. Hg. v. Volker Riedel. 183 S., Abb. Stendal: Winckelmann-Gesellschaft 2001 (= Schriften der Winckelmann-Gesellschaft XX).
darin: Johannes Irmscher: Die Perikleischen Baukommissionen, S. 13-18; Jürgen Dummer: Platon und die Dichter, S. 19-27; Dominique Briquel: Destin et liberté chez les Étrusques, S. 29-38; Volker Riedel: Gab es für römische Schriftsteller eine "Freiheit der Andersdenkenden"?, S. 39-65; Dieter Metzler: Die Freiheitsmütze vor der Revolution und in der Antike, S. 67-86; Michael Nerlich: Die Macht des Bildes. Freiheit des Individuums und Kunst in Cervantes' letztem Roman "Los trabajos de Persiles y Sigismunda", S. 87-108; Helke Kammerer-Grothaus: Exotismus und Freiheit im 18. Jahrhundert. Antagonismus oder Parallele zur Klassik, S. 109-120; Roselita Raspi-Serra: Les artistes francais et l'Antique. Origin d'un goût, S. 121-123; Édouard Pommier: Bemerkungen zum Thema "Freiheit" bei Winckelmann, S. 125-131; Jackie Pigeaud: Winckelmann et la liberté. L'importance de Longin, S. 133-145; Markus Käfer: Winckelmann - Pierre Bayle: "das Neuere mit dem Alten verbinden", S. 147-162; Heinz Berthold: Christian Gottlob Heyne und die Freiheit der Künste. Zur oratio "De veris bonarum artium litterarumque incrementis ex libertate publica" von 1783, S. 163-174; Wolfgang von Wangenheim: A propos de l'enthusiasme - Über das Schwärmen, S. 175-183.

Rom - Paris - Stendal. Der Winckelmann-Nachlaß in Paris. Zur Geschichte der Handschriften Winckelmanns. Hg. v. Max Kunze u. Eva Hofstetter. 78 S., Abb. Stendal: Winckelmann-Gesellschaft 2001 (= Schriften der Winckelmann-Gesellschaft XXI).
darin: Elisabeth Décultot: Wie gelangte Winckelmanns Nachlaß nach Frankreich? Rekonstruktion und Analyse eines Kulturtransfers besonderer Art, S. 7-33; Bénédicte Savoy: "Un intérêt de famille". Winckelmanns Nachlaß und der deutsche Rückforderunsanspruch von 1814/1815, S. 35-63; Max Kunze: Kopien statt Originale. Stendals Bemühungen um den Pariser Nachlaß Winckelmanns 1940 bis 1943, S. 65-78.

Wirth, Johann Georg August

Johann Georg August Wirth: Die Rechte des deutschen Volkes. Eine Verteidigungsrede vor den Assisen zu Landau (1833). [Reprint der Ausgabe] Nancy 1933. Mit einer Einführung v. Michail Krausnick. LXIV, 200 S. Potsdam: Verlag für Berlin-Brandenburg 1998 (= Bibliothek Europäischer Freiheitsbewegungen 1).

Wolzogen, Caroline von

Kirsten Jüngling / Brigitte Roßbeck: Schillers Doppelliebe. Die Lengefeld-Schwestern Caroline und Charlotte. 352 S., Bildtafelteil. Berlin: Propyläen 2005.

Würzer, Heinrich

Heinrich Würzer: Ein Spazziergänger in Altona (1801-1804). Mit einem Nachwort hg. v. Hans-Werner Engels. 204 S., Karte. Hamburg: Robert Wohlleben 1997 (= Meiendorfer Druck No. 42).

Vehse, Eduard

Dieter Kuhn: Der öffentliche Ankläger. Eduard Vehse und Arno Schmidt. Mit einem Seitenblick auf Theodor Fontane und andere Persönlichkeiten. Fotokopie aus: Zettelkasten 16. Aufsätze und Arbeiten zum Werk Arno Schmidts. Jahrbuch der Gesellschaft der Arno Schmidt Leser 1997. Hg. v. Ralf Georg Czapla u. Gregor Seferens. Frankfurt a. M./Wiesenbach: Bangert & Metzler 1997, S. 191-245.

Vjazemskij

Geschenke von Vjazemskij [in russischer Sprache]. Aus dem Briefwechsel Karl August Varnhagens von Ense mit Fürst Pjotr A. Vjazemskij. übersetzt u. kommentiert v. Anna Ljunggren Puschkin: A. S. Puschkin 1799-1999. Nrn. 50-51 (1999) der Zeitschrift Unser Erbe Moskau, S. 147-160 (englischsprachige Zusammenfassungen aller Artikel im Anhang).

Anna Ljunggren: Correspondance de Pjotr Viazemski avec Karl August Varnhagen von Ense. 1838-1848. Sonderdruck aus: AION SLAVISTICA. Annali dell'Università degli Studi di Napoli "L'Orientale". 6 (1999-2003), S. 67-86 [mit hss. Widmung der Autorin].

s. Varnhagen/Rußlandinteresse

Vulpius, Christiane

s. Goethe (Damm)

Weerth, Georg

s. Heine (Gatter)

Wieland, Christoph Martin

Christoph Martin Wieland - Sophie Brentano. Briefe und Begegnungen. Hg. u. erl. v. Otto Drude. 210 S., Weinheim: VCH / Acta Humaniora 1989.

Wiesel, Pauline

Fotokopie von S. 53-62 aus Claudia Öhlschläger: Unsägliche Lust des Schauens. Zur Konstruktion der Geschlechter im voyeuristischen Text. Freiburg i. Br.: Rombach 1996 (= Rombach Wissenschaft / Reihe Litterae Bd. 4) [Kapitel 1.2: "Les yeux restent toujours enfants" = Augenlust jenseits der Geschlechtergrenzen. Zum Briefwechsel von Rahel Levin Varnhagen und Pauline Wiesel (1808-1832)].

Pauline Wiesel: Pauline Wiesels Liebesgeschichten. Briefwechsel mit Karl Gustav von Brinckmann, Prinz Louis Ferdinand von Preußen, Friedrich Gentz und anderen. Hg. v. Barbara Hahn, Birgit Bosold u. Ursula Isselstein. 351 S., Abb. München: C. H. Beck 1998.

Wirth, Johann Georg August

Michail Krausnick: Johann Georg August Wirth. Vorkämpfer für Einheit, Recht und Freiheit. Eine Biographie. 272 S., Abb. Weinheim / Berlin: Beltz-Verlag 1997.

Zitz, Kathinka

s. Romantik

Varnhagen Gesellschaft 14. 07. 2008
 

 

 

zurück
Salon Publikationen Projekte Verein Aktuell